Montag, 11. Januar 2016, 20:48 Uhr

Die sechs schlimmsten Roben der Golden Globes

Nachdem wir bereits die schönsten Look vom Red Carpet der gestrigen Golden Globe Verleihung vorgestellt haben, dreht sich nun alles um die Fashionfehltritte der Stars und Sternchen.

Die sechs schlimmsten Roben der Golden Globes

Auch wenn sich die Damen des Abends die größte Mühe geben, einen zauberhaften Auftritt hinzulegen, gelingt dies eben nicht immer. Von zu viel bis zu wenig Stoff, einer Übermenge an Pailletten oder dem Griff zur falschen Farbe ist diesmal von allem etwas dabei.

Julianne Moore & Melissa McCarthy
Schauspielerin Julianne Moore und „Mike & Molly“-Darstellerin Melissa McCarthy meinten es mit ihren bodenlangen, schimmernden Paillettenroben wohl etwas zu gut. Es ist eben nicht alles Gold was glänzt.

Die 55-Jährige Julianne entschied sich für ein enges Glitzerkleid in einem intensiven Blauton. Der Meerjungfrauen-Look passt jedoch ganz und gar nicht zu der schönen „Still Alice“-Darstellerin. Die kräftige Farbe beißt sich mit ihrem roten Haar anstatt es zu unterstreichen und auch der enganliegende Stoff sorgt eher für unschöne Pölsterchen, als eine perfekte Silhouette zu zaubern.

Auch Kollegin Melissa konnte mit ihrer blauen Robe nicht für den Wow-Effekt sorgen. Trotz des weiten Schnitts trägt das extravagante Dress eher auf, anstatt ihre Rundungen zu kaschieren. Das glänzende Material bietet ebenfalls eher Assoziationen mit Geschenkpapierfolie, als dass es die 45-Jährige zum Strahlen bringt.

Die sechs schlimmsten Roben der Golden Globes

Eva Longoria & Kate Hudson
Die zwei nächsten Damen haben sich ebenfalls in ihrer Garderobe vergriffen und zeigten sich beide in einem Look, der ihrem Alter nicht entspricht.

Der sonst so sichere „Desperate Housewives“-Star Eva Longoria konnte bei der diesjährigen Verleihung mit ihrem floralen Look keinen Blumentopf gewinnen. Sie trug eine enge, weiße Robe, die nach unten zu einer langen Schleppe ausläuft und mit einem Rückenausschnitt betört. Bis hierhin wäre dies ein schlichtes, elegantes Outfit gewesen. Der schleifenförmige Ausschnitt und die Blumenstickereien an der Hüfte wirken jedoch wie aus einem anderen Zeitalter und lassen die 40-Jährige wesentlich älter erscheinen als sie ist. Da kann auch die hübsche Hochsteckfrisur ihren Auftritt nicht mehr retten.

Schauspielerin Kate Hudson hingegen fühlte sich mit ihrem Ensemble zweifelsfrei in ihre Jugend zurückversetzt. Die 36-Jährige erschien in einem hautfarbenen Zweiteiler, bestehend aus einem engen, geraden Rock, einem knappen Bustier und passendem Halsschmuck. Anstatt verjüngend zu wirken, sorgte der 70er-Look allerdings eher für einen unvorteilhaften Auftritt. Der Look der „Nine“-Darstellerin gehört vorzugsweise auf eine schillernde Disco-Party, anstatt auf den roten Teppich einer so glamourösen Veranstaltung wie der Golden Globe Verleihung.

Die sechs schlimmsten Roben der Golden Globes

America Ferrera & Jennifer Lopez
Wie es den einen mit dem Material oder dem Schnitt geht, so geht es den anderen mit der Farbauswahl. So griffen Megastar Jennifer Lopez und Schauspielerin America Ferrera mit ihren kanarienvogelgelben Kleidern daneben.

Normalerweise kennen wir Fashionqueen Jennifer Lopez stilsicher und sind immer wieder entzückt von ihren geschmackvollen Outfits. Wider Erwarten enttäuschte sie uns allerdings mit ihrem bodenlangen, gelben Abendkleid. Auch wenn sie es liebt, auf dem roten Teppich aufzufallen und die Fotografen zum Staunen zu bringen, hätte es eine dezentere Farbe auch getan. Doch dies ist nicht der einzige Kritikpunkt ihre Looks. Der hochgeschlossene Schnitt des Kleides mit einer Art Cape auf den Schultern und mehreren Rockschichten lässt die 46-Jährige eingeengt wirken und setzt auch nicht wie gewohnt die Rundungen der Latina in Szene. Punkten konnte sie allerdings mit ihrem wunderschönen Make-Up und der glamourösen Frisur á la Old Hollywood.

Ebenso erging es „The Good Wife“-Darstellerin America Ferrera, die mit ihrem knalligen Outfit leider nicht ins Schwarze treffen konnte. Sowohl die Farbe als auch der Neckholderschnitt der Robe tun ihr keinen Gefallen. Ein V-förmiges oder auch ein rundes Dekolleté hätte die Kurven der 31-Jährigen viel vorteilhafter zur Schau gestellt und auch die aufgesetzten Steinchen wirken eher minderwertig als luxuriös.

Es ist eben ein wahres Kunststück, das zu einem passende und angemessene Outfit für den roten Teppich zu finden. Selbstverständlich sehen wir den Damen ihre modischen Faux-Pas nach und hoffen, dass sie uns beim nächsten Mal wieder mit ihrem gewohnten Stilgefühl um den Finger wickeln. (HA)

Fotos: HFPA