Dienstag, 12. Januar 2016, 10:26 Uhr

Mick Jagger nimmt Abschied von David Bowie

Mick Jagger trauert um seinen Freund und Kollegen David Bowie. Der ‘Rolling Stones’-Frontmann postete ein schwarz-weißes Bild von sich und Bowie auf Twitter.

Mick Jagger nimmt Abschied von David Bowie

Darunter das er schrieb: “David war immer eine Inspiration für mich und ein echtes Original. Er war wunderbar schamlos in seiner Arbeit. Wir hatten so viele tolle Zeiten miteinander. Er war mein Freund. Ich werde ihn nie vergessen.” Paul McCartney hat es seinem Kollegen gleich getan, indem er auf seiner Webseite eine emotionale Botschaft postete: “Sehr traurige Nachrichten, zu denen ich an diesem regnerischen Morgen aufwache. David war ein großer Star und ich schätze die Momente sehr, die wir zusammen verbracht haben. Seine Musik hat eine gewichtige Rolle in der britischen Musikgeschichte gespielt und ich bin stolz darauf, an den großen Einfluss zu denken, den er auf Menschen überall auf der Welt hatte. (…) Sein Stern wird immer am Himmel funkeln.”

Mehr zu David Bowie: Letztes Video „Lazarus“ als Abschiedsgruß an Fans

Auch Yoko Ono, die Witwe von ‘Beatles’-Sänger John Lennon, ließ es sich nicht nehmen, ihre Trauer öffentlich auszudrücken. Sie veröffentlichte ein Bild von sich, Lennon und Bowie auf Instagram und schrieb dazu: “Weil John und ich sehr wenige Freunde hatten, gehörte David für uns quasi zur Familie. Süße Erinnerungen werden für immer bei uns bleiben.” David Bowie war am Sonntag (10. Januar) im Alter von 69 Jahren einem Krebsleiden erlegen.

Foto: SIPA/WENN.com