Mittwoch, 13. Januar 2016, 22:54 Uhr

Hallervorden und Bourani bekommen einen besonderen Preis

Schauspieler Dieter Hallervorden (80) und der Sänger Andreas Bourani (32) werden für ihren Umgang mit der deutschen Sprache ausgezeichnet.

Hallervorden und Bourani bekommen einen besonderen Preis

Hallervorden spiele mit der deutschen Sprache seit Jahrzehnten auf vielfältigste Weise, mal lustig, geistreich, tiefsinnig oder provozierend, begründete die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) in Wiesbaden die Ehrung für den Medienpreis für Sprachkultur. Andreas Bourani singe seine Lieder ausschließlich auf Deutsch und berühre mit seiner gefühlvollen Sprache Millionen Zuhörer.

RTL-Nachrichtenmoderator Peter Kloeppel (57) wird für seine alltagsnahe Sprache mit dem Hans-Oelschläger-Preis geehrt. Damit schaffe er es, komplexe Themen einem breiten Publikum zugänglich zu machen, erklärte GfdS-Geschäftsführerin, Andrea-Eva Ewels. Die Auszeichnung richtet sich an TV- und Rundfunkjournalisten, die durch ihre Sendungen das Empfinden für klares und verständliches Deutsch stärken.

Hallervorden und Bourani bekommen einen besonderen Preis

Mehr: 10.000 Mal „RTL aktuell“ und Peter Kloeppel ist der Dienstälteste

Der Medienpreis für Sprachkultur wird seit mehr als 25 Jahren vergeben. Preisträger waren unter anderen Hape Kerkeling, Günther Jauch und Marietta Slomka. Alle Preise sind mit 3000 Euro dotiert. Die Auszeichnungen sollen am 26. Mai in Wiesbaden überreicht werden. (dpa)

Fotos: Monika Skolimowska, WENN.com