Freitag, 15. Januar 2016, 16:28 Uhr

Brooklyn Beckham: Shitstorm wegen Instagram-Foto

Für seine jungen, zahlreichen Fans ist Brooklyn Beckham (16) ein Vorbild. Und genau von denen wurde der Sohn von Ex-Fußballstar David Beckham (40) nun auf Instagram wegen eines kontroversen Fotos angegriffen.

Brooklyn Beckham: Shitstorm wegen Instagram-Foto

Das Schwarz-Weiß-Bild, das der 16-Jährige gestern postete, stammt von der im Mai 2015 verstorbenen US-Fotografin Mary Ellen Mark. Es zeigt zwei Jungen im Teenager-Alter, von denen einer mit einer Pistole in seiner Hand porträtiert wird. Der Shitstorm vieler Fans kam prompt und äußerte sich in verärgerten Kommentaren über die „Unverantwortlichkeit“ dieses Postings. Ein User schrieb beispielsweise: „Victoria Beckham, hast du das gesehen? Keine gute Bildauswahl…“ Ein anderer meinte: „Big Dave, ich denke, du musst mal mit deinem Sohn reden.“ Ein weiterer User verlangte schließlich, dass er das Foto wieder lösche und verkündete: „Gar nicht cool! Ich liebe dich Brooklyn aber das ist einfach nur traurig. Irgendwie glaube ich nicht, dass deine Mom und dein Dad begeistert sind, vor allem während der Unicef Save the Children-Kampagne. Wir alle machen Fehler. Lösche es wieder, Schatz.“

Mehr: Brooklyn Beckham und Gabriel-Kane Day-Lewis: Die neuen Teenie-Idole?

Andere Kommentare stellten treffend fest, dass ein solches Foto bei all den schlimmen Ereignissen, die gerade passieren, nicht die cleverste Wahl sei. Das Bild war ursprünglich 1983 in einem Fotoessay für das ‚Life’-Magazin veröffentlicht worden. Mary Ellen Mark hätte damit offenbar die „Jugend von Seattle“ zeigen wollen, nachdem die Stadt zu einer der lebenswertesten in Amerika ernannt wurde. Der Shitstorm scheint jedoch gewirkt zu haben. Brooklyn Beckham hat das kontroverse Bild mittlerweile nämlich wieder aus seinem Instagram-Profil gelöscht. (CS)

Foto: WENN.com