Freitag, 15. Januar 2016, 13:03 Uhr

David Bowie stellt Adeles Rekord ein

Vevo, die weltweit führende Musikvideo- und Entertainmentplattform, verkündete heute, dass der Katalog von David Bowie am 11. Januar, ein Tag nach dem Tod der Musikikone, über 51 Millionen Views generierte.

David Bowie stellt Adeles Rekord ein

Kein anderer Künstler hat zuvor bei Vevo so viele Views an einem Tag erzielt. Die bisherige Rekordhalterin ist die britische Sängerin Adele, deren Musikvideokatalog über 36 Millionen Views generierte, als ihre Single “Hello” am 23. Oktober 2015 auf Vevo Premiere feierte.

Bowies Videokatalog umfasst mehrere Jahrzehnte von David Bowies Karriere, von frühen Video-Hits wie “Space Oddity” und “The Jean Genie” bis hin zu den neuesten Veröffentlichungen “Lazarus” und “Blackstar.” Die Viewzahlen von Bowies Katalog erlebten am 11. Januar 2016 eine Steigerung von 5198 Prozent im Vergleich zu den sieben vorhergehenden Tagen. “Lazarus” ist mit 11,1 Millionen Views das meistgesehene Video. Bis heute haben es 20,2 Mio bei VEVO sehen. Adeles ‘Hello’-Video haben bei VEVO bis heute fast 1  Milliarde gesehen.

Mehr zu David Bowie: Nach „Blackstar“ war noch ein Album geplant

Bowies Familie bereitet unterdessen eine private Trauerfeier vor. Dabei solle an den “geliebten Ehemann, Vater und Freund” erinnert werden, hieß es in einem Eintrag auf Bowies Facebook-Seite. Über den Ort oder Zeitpunkt einer Beerdigung äußerte sich die Familie nicht. Zugleich bat sie darum, ihre Privatsphäre zu respektieren. Alle Konzerte und Ehrungen seien willkommen; man wolle aber keine von der Familie organisierten oder unterstützten öffentlichen Gedenkfeiern.

In den USA steuert das neue Album auf einen Verkaufsrekord zu. Nach Angaben des «Billboard»-Magazins könnte die Platte zum ersten Nummer-eins-Album des Musikers in Amerika werden. Bereits am Mittwoch hatte GfK Entertainment mitgeteilt, dass «Blackstar» auch in Deutschland an diesem Freitag sehr wahrscheinlich auf Platz eins der Offiziellen Deutschen Charts landen werde. (KT/dpa)

Foto: Sonymusic