Freitag, 15. Januar 2016, 11:02 Uhr

Tom Schilling bei US-Filmfest gefeiert

Mit Stargast Tom Schilling (33) und seinem Film ‘Who Am I – Kein System ist sicher‘ ist in San Francisco das größte deutschsprachige Filmfestival in den USA eröffnet worden.

Tom Schilling bei US-Filmfest gefeiert

Zum Auftakt der ‘Berlin & Beyond’-Festspiele wurde Schilling am Donnerstagabend (Ortszeit) der Spotlight Award verliehen. Bei dem einwöchigen Festival wird auch sein Film ‘Oh Boy’ gezeigt. Im vorigen Jahr hatte Ronald Zehrfeld (38, ‘Phoenix’) den Schauspielpreis erhalten. Zum 20. Mal präsentieren das Goethe-Institut und das Szene-Kino Castro Theatre das Festival ‘Berlin & Beyond’ mit zwei Dutzend Spielfilmen, Dokus und Kurzfilmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Programm ist auch der Stummfilm ‘Berlin – Die Sinfonie der Großstadt’ aus dem Jahr 1927, live vertont von der Berliner Band ALP.

Mehr zu Tom Schilling: „Super, wenn alle um mich herum durchdrehen“

Die Schauspielerin Anke Engelke (50) stellt die Komödie ‘Frau Müller muss weg’ von Regisseur Sönke Wortmann vor. Der Film feiert in San Francisco seine Nordamerika-Premiere. Im vorigen Jahr war Hannelore Elsner (73, ‘Auf das Leben!’) nach Vorgängern wie Mario Adorf, Wim Wenders oder Bruno Ganz für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. (dpa)

Foto: Barbara Munker