Samstag, 16. Januar 2016, 16:40 Uhr

Alicia Vikander unter Ratten

Alicia Vikander hauste einst mit Ratten. Die für einen Oscar nominierte Schauspielerin lebte nicht immer in Glanz und Gloria. Als sie am Anfang ihrer Karriere nach London zog, hatte sie ein paar eigenwillige Mitbewohner.

Alicia Vikander unter Ratten

“Ich habe keine gute Erinnerungen an meine erste Zeit hier”, offenbarte sie im Interview mit dem ‘Look Magazine’. “Ich teilte mir diese furchtbare und völlig überteuerte, kleine Wohnung mit ein paar anderen Leuten. Und als ich zum ersten Mal die Tür zur Küche öffnete, rannten mindestens ein halbes Dutzend Ratten umher. Es war so schlimm, dass wir den Küchentisch in unseren Flur schoben und von da an dort aßen.” Die Schwedin, die für ihre Darstellung in ‘The Danish Girl’ viel Lorbeeren einheimst und trotz ihrer Erfahrung in London geblieben ist, könnte sich niemals vorstellen, in den USA zu leben. “Ich habe keine enge Bindung zur amerikanischen Kultur. Ich fühle mich in London sehr wohl. Und ich werde meine skandinavischen Wurzeln nie vergessen. Ich liebe die Natur, das ist ein großer Teil meiner Kultur.”

Mehr: Alicia Vikander mit Matt Damon in „Bourne“-Fortsetzung

Manchmal habe die Freundin von Michael Fassbender sogar richtig Heimweh: “Zum Beispiel nach den kleinen, roten Häusern, die man auf den kleinen schwedischen Inseln findet. Unsere Strände sind außerdem ganz anders und ich wäre gerne viel öfter dort.”

Foto: WENN.com