Montag, 18. Januar 2016, 11:10 Uhr

"Mad Max" räumt mit 9 Preisen bei den Critics' Choice Awards ab

‘Mad Max: Fury Road’ mit Tom Hardy in einer der Hauoptrollen ist der große Abräumer bei den ‘Critics’ Choice Awards’. Der Film war insgesamt in 13 Kategorien nominiert und konnte bei der Verleihung gestern Abend (17. Januar) insgesamt neun Trophäen mit nach Hause nehmen.

"Mad Max" räumt mit 9 Preisen  bei den Critics' Choice Awards ab

Während George Miller als bester Regisseur ausgezeichnet wurde, konnten sich auch Tom Hardy und Charlize Theron jeweils über den Gewinn als ‘Beste(r) Schauspieler(in) in einem Actionfilm’ freuen. Zudem gewann der Film in den Kategorien ‘Bester Actionfilm’, ‘Bester Schnitt’, ‘Bestes Szenenbild’, ‘Bestes Kostümbild’, ‘Beste visuelle Effekte’ und ‘Bestes Make-up’. Den Preis für den ‘Besten Film’ konnte das Drama ‘Spotlight’ einheimsen. Wie auch eine Woche zuvor bei den ‘Golden Globes’ ging der Preis für ‘Beste(r) Schauspieler(in)’ an Brie Larson für ihre Darstellung in ‘Room’, beziehungsweise an Leonardo DiCaprio für ‘The Revenant – Die Rückkehrer’. Ein weiteres gutes Zeichen für die kommenden ‘Oscars’?

Das sind die weiteren Gewinner in den wichtigsten Kategorien:
Bester Nebendarsteller: Sylvester Stallone – ‘Creed’
Beste Nebendarstellerin: Alicia Vikander – ‘The Danish Girl’
Bester Nachwuchsdarsteller: Jacob Tremblay – ‘Room’
Bestes Schauspiel-Ensemble: ‘Spotlight’
Bester animierter Film: ‘Inside Out’
Beste Komödie: ‘The Big Short’
Bester Schauspieler in einer Komödie: Christian Bale – ‘The Big Short’
Beste Schauspielerin in einer Komödie: Amy Schumer – ‘Trainwreck’

TIPP: Für alle, die keine Nachtschwärmer sind, zeigt der Sender A&E zum Höhepunkt der Award Season, kurz vor den Oscars, am 21. Februar um 21.05 Uhr die Wiederholung der Critics‘ Choice Awards.

Foto: WENN.com