Dienstag, 19. Januar 2016, 15:05 Uhr

ABBA: Björn Ulvaeus über die neue Partyshow und schwule Fans

Morgen, am 20. Januar, feiert in Stockholm “Mamma Mia – The Party” Premiere: Der Erfolgsfilm mit den großen ABBA-Hits als Musicalparty in einer Kulisse wie beim Musikantenstadl zum Mitfeiern.

ABBA: Björn Ulvaeus über die neue Partyshow und schwule Fans

ABBA-Mastermind und Produzenten Björn Ulvaeus (70) sprach jetzt über den jahrzehnte anhaltenden Erfolg der vier Schweden. Dem Magazin ‘Männer’ sagte der rastlose Musiker, er habe keine Sorge, dass niemand mehr ABBA hören wolle: “Nein, ich kann nicht sagen, dass ich davor Angst habe, weil das wahrscheinlich nicht passieren wird. Zumindest nicht, wenn ich noch am Leben bin. Weißt du, das geht weiter. Vielleicht werden es weniger und weniger Leute sein, die ABBA hören, aber es gibt immer irgendjemanden irgendwo auf der Welt, der zu irgendeinem Moment ABBA hört.”

Mehr: ABBA-Frida wird heute 70 Jahre jung

Es gibt ja fast keine Schwulenparty ohne mindestens einen Hit der erfolgreichsten schwedischen Pop-Band aller Zeiten. Wieso sind Schwule eigentlich so große Fans der Musik des wetberühmten Quartetts? Auch darauf weiß der Maestro, der vor allem für die ABBA-Texte zuständig war, eine Antwort: “Das ist eine interessante Frage. Wir sind alle vier sehr glücklich, dass ‘Dancing Queen’ so eine Art Hymne auf Schwulenpartys geworden ist. Ich glaube, das hat vielleicht mit den Outfits zu tun. Vielleicht auch damit, dass wir uns selbst nicht zu ernst nehmen und dass wir einfach Spaß daran haben, was wir machen.”

Mehr zu ABBA: Björn Ulvaeus erklärt Reunion eine endgültige Absage

ABBA: Björn Ulvaeus über die neue Partyshow und schwule Fans

ABBA: Björn Ulvaeus über die neue Partyshow und schwule Fans

Fotos: Peter Knutson, Marc Backer