Mittwoch, 20. Januar 2016, 20:59 Uhr

Penelope Cruz als Krebskranke in "Ma Ma"

Hollywoodstar Penelope Cruz (41) präsentiert sich im spanischen Filmdrama ‚Ma Ma’ so, wie man sie noch nie gesehen hat. Darin spielt sie nämlich eine an Brustkrebs erkrankte Lehrerin. Und dafür zeigt sich die sonst so glamouröse Gattin von Javier Bardem (46) mit rasiertem Kopf sowie nacktem Oberkörper.

Penelope Cruz als Krebskranke in "Ma Ma"

Das Filmdrama kam bereits letztes Jahr in Spanien heraus. Wie die britische ‚Daily Mail’ berichtet, soll nun aber offenbar eine weltweite Veröffentlichung geplant sein. Letztes Jahr verriet die 41-Jährige in der spanischen Radioshow ‚Cadena Ser’, dass ihr diese Rolle unglaublich wichtig war: „Das ist eine der wundervollsten Charaktere, die mir jemals angeboten wurde. Ich verliebte mich sofort in die Geschichte dieser Frau, die wie eine Göttin […] ist.“ In dem Film verkörpert Cruz Magda, eine arbeitslose Lehrerin mit einem jungen Sohn. Ihrer Brustkrebs-Diagnose tritt sie mutig und mit Optimismus entgegen. In dem Streifen ist die Frau mit einer Brustamputation und einer Chemotherapie sowie deren Auswirkungen konfrontiert.

Mehr: Penelope Cruz will Film über krebskranke Kinder drehen

Entsprechend emotional und dramatisch kommt auch der dazugehörige (vorerst spanische) Trailer daher. Cruz verriet, dass ihr bei der Verkörperung ihrer Rolle egal war, ob sie dabei hässlich aussah: „Es ist ein Tribut an alle Frauen, die mit dieser Krankheit konfrontiert sind.“ Und das sind in der heutigen Zeit ja leider nicht gerade wenige. Penelope Cruz wird übrigens bald neben ihrem Gatten Javier Bardem im Streifen ‚Escobar’ zu sehen sein. Darin geht es um die Geschichte einer Journalistin, die eine Beziehung mit dem verstorbenen kolumbianischen Drogenhändler Pablo Escobar (Bardem) hat. Das Paar ist nicht zum ersten Mal gemeinsam in einem Film zu bewundern. Schon 2008 spielten sie zusammen in der Filmkomödie ‚Vicky Cristiana Barcelona’. (CS)