Donnerstag, 21. Januar 2016, 12:06 Uhr

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Das RTL-Dschungelcamp legte am Mittwochabend mit der sechsten Folge wieder kräftig zu: Insgesamt 6,89 Millionen Zuschauer ließen sich ab 22.15 Uhr die neuesten Ereignisse aus dem australischen Urwald nicht entgehen. Der Spitzenwert lag bei 7,53 Millionen Zuschauern.

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Playboy-Model Jenny Elvers und Ich-Darstellerin Brigitte Nielsen tauschen sich gestern Abend über ihren Promistatus aus. Jenny: „Wie ist das bei dir mit den Paparazzi?“ Brigitte erinnert an ihren Alkoholrückfall vor einigen Jahren, bei dem sie betrunken in einem Park abgelichtet wurde: „Als ich hatte diesen Scheißendingen in dem Park, sie sind immer dabei.“. Jenny: „Wenn sie ein gutes Foto haben, wie das im Park, dann ist es ihnen doch scheißegal, ob sie das dürfen oder nicht. Sie verkaufen es. Das war ja auch weltweit.“ Brigitte: „Überall! Australien, Dänemark, Deutschland, UK…“.

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Jenny spricht auch ihren legendären Suff-TV-Auftritt 2012 beim NDR an: „Da schämt man sich. Ich war ja auch betrunken in der Sendung und ich habe mich so geschämt! Ich weiß von so vielen, mit denen ich schon gedreht habe, da sind auch einige sehr erfolgreiche dabei, wie viele trinken, und die Presse weiß es auch – aber da erscheint nix. Wenn ich zwei Weinflaschen kaufe – ich geh‘ mittlerweile auch wieder einkaufen, weil das ist mein Umgang damit, lasse mir das nicht nehmen – gehe zur Kasse und hab der Kassiererin erzählt, is‘ nicht für mich. So bescheuert.“

Brigitte: „Don’t feel guilty!“ Jenny: „Schuldig! Nein! Am Ende des Tages ist es eine Krankheit. Eine Scheiß-Krankheit. Aber man schämt sich zu Tode.“

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Helena Fürst, die zuvor eine Dschungelprüfung abgelehnt und damit die “Hunger Games” im Camp eingeläutet hst, mischt sich ein: „Ach, wie viele machen in der Branche mit Koks rum, ne! Die rennen ja nur rum, kurz auf die Toilette und schnief!“

Rolf Zacher und Camp-Philosoph David Ortega haben etwas abseits der Damenrunde gelauscht. Rolf: „Genau wie bei mir. Hab‘ auch gesoffen! Ich habe mir von der ersten Gage einen Porsche gekauft, dann habe ich ziemlich demoliert und dann habe ich von den Ärzten immer Morphium gekriegt. Morphiumtabletten. Du hast keine Ahnung. In den meisten Tabletten, die kriegst du ohne Rezept, ist Morphium, Heroin drin. Morphium ist die Volksdroge.“

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Und auch das gab’s gestern Abend zu sehen: Menderes Bagci gesteht Jürgen Milski bei der Nachtwache: „Ich habe einfach so Angst, weil ich bin alleine, wie es sich entwickelt, wenn man weiterhin alleine ist!“ Da will Mallorca-Jürgen natürlich Abhilfe schaffen.

Im Dschungeltelefon gesteht er: „Dass so ein toller Typ keine Frau hat, das macht mich sogar ein bisschen traurig.“ Und dann startet er einen Aufruf: „Hallo liebe Frauen da draußen. Wenn ihr gerne einen Mann hättet, einen netten, der gut aussieht, so um die 30 Jahre alt ist und mit Vornamen Menderes heißt, dann schickt doch einfach ein Bewerbungsschreiben an RTL. Ich möchte unbedingt, dass dieser nette Junge, eine Frau kennenlernt, mit der er vielleicht den Rest seines Lebens verbringen kann. Also, meldet euch!“

Dschungelcamp: Suff, Koks und Jürgen sucht eine Frau für Menderes

Fotos: RTL. Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de.