Donnerstag, 21. Januar 2016, 17:14 Uhr

Madonna: "Ich war bereits mit einem Mistkerl verheiratet“

Pop-Queen Madonna (57) scheint der Sorgerechtsstreit mit Ex-Gatten Guy Ritchie (47) um ihren Sohn Rocco (15) ziemlich zuzusetzen. Nachdem die Sängerin am Montag (18. Januar) zweieinhalb Stunden zu spät zu ihrem Konzert in Nashville erschien, gibt es nun offenbar den nächsten – nun ja – „Skandal“.

Madonna: "Ich war bereits mit einem Mistkerl verheiratet“

Bei derselben Show soll die 57-Jährige ihren Ex Guy Ritchie nämlich als „Mistkerl“ bezeichnet haben. Das zumindest folgern zahlreiche Medien wie unter anderem der britische ‚Daily Mirror’. Demnach soll ihr ein Fan bei dem Konzert einen Heiratsantrag gemacht haben. Daraufhin hätte Madonna anscheinend erklärt: „Ich bin auf der Suche nach einem Ehemann, nicht einem Mistkerl. Ich war bereits mit einem Mistkerl verheiratet.“ Aus einem Clip des Vorfalls lässt sich nicht eindeutig entnehmen, ob es sich dabei wirklich um eine Anspielung auf Ritchie handelte. Es käme natürlich auch ihr Ex-Gatte Sean Penn (55) in Frage. Nachdem sich die Pop-Queen derzeit aber wieder richtig gut mit ihm verstehen soll, scheint das eher unwahrscheinlich. Auch ein neuer Instagram-Post könnte darauf hindeuten, wie sehr der Sängerin der Streit um ihren Sohn nahe geht. Da zeigt sich Madonna nämlich mit der ‚Hand der Fatima’ auf ihrem Gesicht. Das Zeichen gilt als universell schützend. Neben dem Symbol ist daher auch zu lesen: „Schutz – wir alle brauchen ihn.“

Mehr: Guy Ritchie gegen Erziehungsmethoden von Madonna

Außerdem kommentierte sie das Posting noch mit: „Auch Herzen aus Stahl können brechen.“ Ein weiterer Hinweis auf ihr momentanes Befinden könnten zudem auch Gerüchte um ihr Konzert am Freitag letzte Woche (15. Januar) in Kentucky geben. Zahlreiche Fans hätten dabei offenbar den Eindruck gehabt, dass die Pop-Queen betrunken war, was diese aber später dementierte. Am 3. Februar werde der Sorgerechtsstreit mit einem Gerichtstermin in New York fortgesetzt, wobei Madonna wie auch Ex-Gatte Guy Ritchie dazu erscheinen müssen. Derweil soll sich Rocco immer noch bei seinem Vater in London befinden. (CS)

Ein von Madonna (@madonna) gepostetes Foto am

Foto: WENN.com