Sonntag, 24. Januar 2016, 9:54 Uhr

Rumer Willis und die aufgespritzten Lippen

Rumer Willis hält nicht viel von Schönheits-Ops. Die Tochter von Demi Moore und Bruce Willis war in dieser Woche in Berlin zu Gast und besuchte den Lavera-Showfloor im E-Werk.

Rumer Willis und die aufgespritzten Lippen

Im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung sprach der junge Star über seine Tattoos, Schönheit und Stil. 22 Bilder zieren ihren Körper, im schwarzen Spitzenkleid führt sie sie selbstbewusst vor. Angst, dass sie diese einmal nicht mehr mag, hat sie nicht. Was sie über Eingriffe in den Körper denkt? “Man sollte sich niemals unter Druck setzen lassen, um in ein bestimmtes Muster zu passen. Aber man muss sich selbst lieben. Wenn eine Frau unglücklich ist, weil sie gern größere Brüste hätte, würde ich sie niemals für eine Brust-OP verurteilen.”

Mehr: Rumer Willis wird Schlüpfer-Designerin

Auch zu den Vorwürfen, dass sie sich die Oberlippe hat aufspritzen lassen, nimmt sie Stellung: “Ach, was die Menschen mir alles nachsagen… Ich war wirklich noch nie beim Beauty-Doc!” Unter den drei Schwestern kanns auch schonmal krachen, wenn es um Mode geht, so sagte sie auf die Frage, ob es schonmal Streit gibt: “Na klar! Mir fehlten schon oft Teile in meinem Kleiderschrank. Und als ich dann zu meinen Schwestern gegangen bin, habe ich gesehen, wo die geblieben sind?…” Ihre Mama Demi habe den besten Stil in der Familie.

Foto: WENN.com