Montag, 25. Januar 2016, 13:55 Uhr

"Labyrinth" mit David Bowie bleibt unangetastet

Nicole Perlman stellte via Twitter klar, niemand werde ‘Labyrinth’ “erneuern”. Die Drehbuchautorin beschrieb, sie habe sich gefühlt, als hätte ihr jemand “in die Magengrube geschlagen”, als sie über die Gerüchte las, der Film mit David Bowie würde neu gemacht werden.

"Labyrinth" mit David Bowie bleibt unangetastet

“Alles was ich dazu zu sagen habe ist, dass der Zeitpunkt dieser Gerüchte schrecklich ist. Es fühlte sich an wie ein Schlag in die Magengrube”, gestand sie schockiert. Perlman verkündete auf Twitter: “Leute, bitte fallt nicht immer auf diese Clickbaits rein. Niemand wird ‘Labyrinth’ neu machen. Dieser Film ist perfekt so wie er ist. ‘Labyrinth’ hat mich durch meine Kindheit begleitet und war mein Lieblingsfilm. Ich teile eure Sorgen darüber, dass irgendeine Fortsetzung nicht mit Liebe und Respekt behandelt werden könnte. Henson Co und ich begannen Ende 2014 darüber zu sprechen. Der Zeitpunkt dieser Gerüchte jetzt ist einfach nur schrecklich. Ich würde niemals Profit aus Bowies Tod schlagen wollen. Es wird nichts ‘neu gestartet’, Leute.”

Mehr: David Bowie erstmals auf Platz eins der US-Charts

Gegenüber der australischen ‘Guardian’ verriet Perlman: “Bowies Musik half mir durch die härtesten Zeiten in meinem Leben. Ich respektiere ihn als Musiker, als Schauspieler, als Ikone und, am wichtigsten, als Mensch. Es wäre ein Traum, mal etwas für ihn zu schreiben.” Die Hauptrolle spielte 1986 David Bowie als Koboldkönig. Kürzlich verlor er mit 69 Jahren den Kampf gegen den Krebs.

Foto: SonyMusic