Dienstag, 26. Januar 2016, 10:17 Uhr

Louis Tomlinson muss ganz schön blechen für den Sohn

Louis Tomlinson blättert eine beträchtliche Summe für seinen kleinen Sohn hin. Der ‘One Direction’-Star, der am Freitag die Niederkunft seines Babys Sydney Rain feierte, wird seiner Ex-Affäre Briana Jungwirth umgerechnet ca. 13.000 Euro monatlich zahlen.

Louis Tomlinson muss ganz schön blechen für den Sohn

Eine Quelle erklärte gegenüber der britischen Tageszeitung ‘The Sun’: “Louis gibt alles, was er hat, an die Mutter und das Baby. Er ist sehr reich und sehr großzügig mit dem, was er hat… Er nimmt seine Vaterpflichten sehr Ernst.” Die Hälfte des Geldes wird in die Miete fließen, für Jungwirth hat er ein Haus in Calabasas, Kalifornien gemietet, gleich um die Ecke von den Kardashians. Nicht weit davon entfernt liegt die 15-Millionen-Euro-Villa, die der 24-Jährige für sich selbst gemietet hat, um nah bei seinem neugeborenen Sohn sein zu können.

Mehr: Louis Tomlinson hat für Kindesmutter Haus gemietet

Ein Insider hatte dem britischen ‘Daily Mirror’ verraten: “Schon seit der Verkündung der Schwangerschaft hat Louis seinen Freunden und der Familie gesagt, dass er nah bei seinem Sohn sein will. Deshalb zieht er jetzt für eine gewisse Zeit nach L.A.” Eine neue Freundin hat er allerdings auch schon. Für den Geldsegen ist Jungwirths Familie verantwortlich, die laut eines Insiders hohe Ansprüche an den Star haben: “Es gab schon einige Gespräche darüber, wer wie viel zahlen wird. Die Familie hat ein wenig übertriebene Vorstellungen davon, was Louis jeden Monat beitragen kann.”

Foto: FameFlynet/WENN.com