Mittwoch, 27. Januar 2016, 8:54 Uhr

David Bowie arbeitete an neuem Album

David Bowie arbeitete bis zu seinem Tod mit Hochtouren an seinem neuen Album. Der Sänger, der am 10. Januar mit 69 Jahren an Krebs verstarb, hatte wenige Tage vor seinem Ableben seine jazzige Platte ‘Blackstar’ auf den Markt geworfen, die im Nachhinein von seinen Fans als letzter Abschiedsgruß und Beschäftigung mit dem eigenen Tod verstanden wurde.

 David Bowie arbeitete an neuem Album

Dabei hätte es gar nicht das letzte Album werden sollen: Die britische Musiklegende habe bis zu seinem Tod fleißig an neuer Musik gewerkelt, wie nun seine Ex-Freundin Claudia Lennear verriet, die mit ihm an dem neuen Projekt arbeitete. Der ‘Daily Mail Online’ erklärte sie: “Ich hatte keine Ahnung, dass er gegen die Zeit kämpfte. Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich mich mehr beeilt. Er sah einfach aus wie David, der älter wird. Er sah nicht krank aus. Und seine Stimme war die, die ich von David immer gehört habe, die ich immer kannte.”

Mehr: „Labyrinth“ mit David Bowie bleibt unangetastet

Nur wenige Tage vor seinem Tod habe er ihr eine Textnachricht mit dem Inhalt geschickt: “Schick mir neue Texte. Vergiss es nicht.” Lennear sei zwar bestürzt über den Tod ihres langjährigen Freundes und musikalischen Partners, wolle nun die gemeinsame Arbeit aber mit Hochdruck alleine zu Ende bringen und die Musik, an der sie bis zum Schluss gearbeitet haben, als Tribute-Album auf den Markt bringen. Ein Veröffentlichungsdatum steht allerdings noch nicht fest.

Foto: SonyMusic