Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Donnerstag, 28. Januar 2016, 23:35 Uhr

Heute Abend um 22.15 Uhr gab es die 14. Folge der Jubiläumsstaffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL. Am Ende der Show flog heute Jürgen Milski raus. Für Helena Fürst gab es ein “Vielleicht”. Thorsten Legat wird innerlich schäumen, dass die Erzrivalin immer noch dabei ist…

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Und das gab es heute zu sehen: Brigitte Nielsen, Dschungelkönigin von 2012, musste das Camp am 13. Tag verlassen. Dabei hatte sie beim Einzug ein klares Ziel: „Ich möchte gerne ins ‚Guinnessbuch der Rekorde‘ als zweimalige Dschungelkönigin“. Hahah! Alle im Camp sind von der Entscheidung der Zuschauer überrascht, einschließlich Brigitte: „Das habe ich wirklich nicht gedacht… Ich bin schockiert, aber so ist das Spiel“ Und weiter: „Alle Leute freuen sich aufs Hotel, aber ich bin ein bisschen traurig.“ Jürgen: „Es war eigentlich die Mega-Überraschung. Ich kann das auch nicht nachvollziehen.“ Brigitte: „Aber man muss das akzeptieren… damit habe ich aber meine Schwierigkeit.“  Sophia: „Ich bin total geschockt.“ Thorsten: „So ist das Spiel. Wir sind alle geschockt.“ Sophia: „Es ist eine große Überraschung.“ Jürgen versucht eine Erklärung: „Vielleicht bist du der ruhende Pol hier, willst alles immer schlichten und das wollen die Zuschauer nicht sehen… es ist deine gute Seele, zu Recht, so bist du.“ Jürgen: „Mir kommt es auch so vor, als ob die mehr auf die Randale-Brüder stehen.“ Stimmt.

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Helena mischt sich ein: „Menderes ist kein Randale-Bruder.“ Thorsten: „Ach, Menderes, der ist doch eine ganz andere Hausnummer.“ Brigitte: „Es ist schade, denn ich wollte ins Finale. Andere Leute nicht.“ Helena zu Brigitte: „Ich hätte gedacht, unter den ersten drei wärst du dabei gewesen.“ Jürgen: „Sehe ich auch so.“ Thorsten: „Ich finde es schade und bin traurig.“ Jürgen: „Die Camp-Mama geht.“ Brigitte: „Ja, big mama is going home, baby. Aber: Ich möchte mich bei den Zuschauern bedanken, dass ich so weit gekommen bin. Danke sehr!“ Brigitte raucht noch eine letzte Zigarette und ärgert sich: „Das gibt es doch gar nicht, schade.“ Unmittelbar danach trifft “Brigidde” dann in einem nahegelegenen Tierpark ihren Ehemann Mattia Dessi.

Nullrunde für Thorsten, Jürgen und Menderes bei „Der große Preis von Murwillumbah“! Nur noch fünf Promis sind also im Dschungelcamp und alle drei Männer müssen heute zur Dschungelprüfung antreten. Thorsten, Jürgen und Menderes müssen gemeinsam in einem Dschungel-Cabrio-Buggy einen Parcours durchfahren. Die Schwierigkeit dabei: Jürgen trägt eine blickdichte Brille und sitzt am Steuer. Thorsten sitzt neben ihm mit dem Rücken zur Fahrtrichtung, trägt Kopfhörer und kann nichts hören. Menderes sitzt auf dem Rücksitz und darf nicht sprechen. Er ist aber der einzige, der die Strecke einsehen kann.

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Mehr zu Menderes: Pünktlich zum Dschungelcamp-Sieg gibt’s das hier!

Die Aufgabenverteilung: Der hinten Sitzende (Menderes) kann die Strecke sehen und muss dem Beifahrer (Thorsten) mit Gesten den Weg weisen. Thorsten muss diese Gesten dann in „Sprache“ übersetzen und an den Fahrer (Jürgen) weitergeben. Doch die Herren schaffen null Sterne bei dieser Prüfung. Der Brüller! Das Chaos ist vorprogrammiert, die Männer kommen nicht vorwärts, verwechseln rechts mit links, brüllen sich an.

Thorsten ballert weiter gegen Helena: Der Megazoff mit Helena und der Vorwurf er sei frauenfeindlich, liegt Terminator Thorsten weiterhin schwer im Magen. Nachts versucht er sich gegenüber Jürgen noch mal zu erklären: „Ich sage dir noch mal, Jürgen: ich bin total erschrocken. Ich habe gestern innerlich so geweint. Das glaub‘ mir mal. Ich habe nichts gesagt, weil ich nur erschrocken war. Das ist kein Rückzug gewesen. Ich habe einfach die Person nur sprechen lassen. Das ist echt unterste Schublade. Als wenn die wirklich gestern mit einem Messer oder einem Pfeil bei mir ins Herz reingetroffen hätte. Glaube es mir. Auch in Bundesligazeiten, da kannst du jeden fragen, ich bin immer der Erste gewesen, der eingeschritten ist.”

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Weiter schimpft er: “Ich habe sogar auch zurzeit als Bundesligaspieler was auf’s Maul bekommen, weil ich mich eingeschaltet habe, warum schlägst du deine Freundin. Und dann sowas. Das geht gar nicht. Das tat echt weh. Echt! Die macht ja immer weiter. Ich weiß gar nicht, warum die so eine Plattform haben möchte. Die schießt sich doch Eigentore. Mit so einem Auftreten, da kriegst du doch nicht mal einen Job bei einer Bahnhofstoilette. Is‘ doch so! Ich hätte das ja niemals gesagt, mit der Familie, dass sie keine vernünftige Familie hat, aber da ließ sie irgendwas rüberkommen, was mich getroffen hat. Deshalb habe ich gekontert. Ich verstehe das überhaupt gar nicht mehr!“

Nachklapp Streit vom Mittwoch: Auch Sophia und Helena beschäftigt der Zoff zwischen Helena und Thorsten. Sophia fragt Helena, ob es nicht besser gewesen wäre, sich gar nicht erst auf eine Diskussion mit Thorsten einzulassen. Helena: „Nein! Weil ich mich hier nicht beleidigen lasse vor tausenden Kameras.“ Sophia: „So schaukelt sich das natürlich nach oben, wenn man immer weiter diskutiert!“ Helena: „Du, dann ist das so! Ich bin ja hier nicht auf Heidschi Bumbeidschi. Es geht nicht immer nur Harmonie! Ich kann keine Lästereien leiden. Wenn jemand ein Problem hat, soll er es mir sagen.“ Sophia nachdenklich: „Ich bin wirklich sehr gespannt, wie das bei den Zuschauern ankommt!“

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht

Dschungelcamp Tag 14: Jürgen Milski ist raus - Helena lacht


Fotos: RTL, RTL/Stefan Menne. Alle Infos zu ‚Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!‘ im Special bei RTL.de.