Donnerstag, 28. Januar 2016, 18:08 Uhr

Frederic von Anhalt klagt, weil er nicht mehr arbeiten kann?

Prinz Frederic von Anhalt fordert neun Millionen Euro, weil er nicht mehr arbeiten kann. Der Mann von Zsa Zsa Gabor ist eigentlich nicht unbedingt für seinen Arbeitseifer bekannt – dafür aber für seinen Geschäftsinn.

Frederic von Anhalt klagt, weil er nicht mehr arbeiten kann?

Bei einem Autounfall krachte eine schwarze Lincoln-Limousine in seinen brandneuen Mercedes G 500. “Die Bel Air Road ist eine Straße mit vielen engen Kurven, die man nicht einsehen kann”, so der Neuadelige im Interview mit der ‘Express’. Der Chauffeur des Wagens habe “die Kurve geschnitten und mich gerammt.” Das Auto habe kaum etwas abgekommen, dagegen sei der Prinz schwer an der Schulter verletzt worden: “Im Krankenhaus hat man sie zwar wieder eingerenkt, aber da steht jetzt ein Knochen raus.” Deshalb könne der 72-Jährige nun nicht mehr arbeiten: “Der Arzt in der Notaufnahme hat es mir gesagt.”

Das ist natürlich äußert dramatisch für den Ehemann einer Multi-Millionärin, weswegen er nur eine entsprechende Entschädigung einfordert. “Ich klage auf zehn Millionen [Dollar, umgerechnet rund neun Millionen Euro].” Die Schuldige für sein Leid kennt der TV-Star auch: “Es ist eine Milliardärs-Witwe.”

Foto: WENN.com