Donnerstag, 28. Januar 2016, 11:05 Uhr

Kanye West: Alle sind genervt von seinem Größenwahn

Kanye West scheint an unbremsbarem Größenwahn zu leiden. Der Rapper bringt derzeit sein Label und einen bestimmten Kollegen gegen sich auf, so berichtete ein Insider von jüngsten Ausrastern.

Kanye West: Alle sind genervt von seinem Größenwahn

Der erklärte: “Kanye macht alle bei ‘Def Jam’ wahnsinnig, wie es noch kein anderer gemacht hat. Er foltert sie! Während seines letzten Albums ‘Yeezus’ schrie er sie an, dass sie inkompetent seien und gefeuert werden sollten. Er ist der Künstler, der am schwierigsten zu händeln ist. Er kann ein noch so großes Ar***loch sein, denn selbst an seinem schlimmsten Tag macht er noch bessere Hip Hop-Alben als viele andere.” Den Namen seines letzten Albums änderte er auch nochmal kurzerhand in ‘Waves’ (wir berichteten), das führte unter anderem zu einem sehr unterhaltsamen Twitter-Streit mit Wiz Khalifa. Dieser beschuldigte ihn, bei dem Künstler Max B. geklaut zu haben und benutzte die Initialen KK, die der Rapper als Kim Kardashian misinterpretierte.

Daraufhin rastete West derart aus und konterte mit mehr als 17 Tweets, die unter anderem tief unter die Gürtellinie zielten und auch Amber Rose und seinen Sohn nicht außen vor ließen: “Du hast dich von einer Stripperin verarschen lassen. Ich weiß, dass du jedes Mal, wenn du dein Kind ansiehst, sauer bist, weil dieses Mädchen dich für 18 Jahre an sich gebunden hat.” Natürlich wetterte er noch gegen Khalifas Musik und drohte ihm. Anschließend entschloss er sich, die Tweets wieder zu löschen. Denn wie er dann twitterte, liebt er ja die ganze Welt und will eigentlich nur Frieden und positive Energie. Der PR-Stunt scheint wieder mal gelungen.

Foto: WENN.com