Donnerstag, 28. Januar 2016, 23:10 Uhr

Phil Collins über Alkoholabstürze und das Comeback mit der Ex

Phil Collins hätte sich fast ins Grab getrunken. Der Sänger hatte nie ein Geheimnis um seine Alkoholsucht gemacht. Doch jetzt gab er die schockierenden Details dazu bekannt.

Phil Collins über Alkoholabstürze und das Comeback mit der Ex

Er gestand, dass er bereits um elf Uhr morgens eine Flasche Wein geöffnet habe, bevor er zu einer Flasche Wodka übergegangen sei. In einem Interview verriet er ‘The Times’, er begann zu trinken, als er in den Ruhestand ging und seine Familie wegzog. Er beschrieb: “Zu der Zeit hing ich in einem riesigen Loch. Das füllte ich halt eben mit Alkohol. Um elf Uhr morgens schaltete ich den Fernseher an, sah mir Cricket an und öffnete eine Flasche Wein. Und dann begann ich Wodka zu trinken und das vertrug sich nicht so gut mit meiner Bauchspeicheldrüse.” Das Ganze nahm ein solches Ausmaß an, dass ein Arzt, als er ihn sah, gefragt habe: “Hat Herr Collins seinen Nachlass geregelt?” Das war es jedoch nicht, was ihn dazu bewegte, sein Leben zu verändern.

Der 64-Jährige beichtete: “Ich sah, wie meine Kinder zunehmend besorgter wurden wegen des Trinkens. Ich nahm Tabletten für das ein oder andere Wehwehchen. Dann fiel ich die Treppen runter. Heute habe ich das alles aufgegeben und das Familienleben ist so viel schöner.” Trotz seiner Probleme verkündete sein Sprecher, er werde sich sehr gut von seinen gesundheitlichen Problemen erholen und vermutlich auch “zu 100 Prozent genesen”.

Phil Collins über Alkoholabstürze und das Comeback mit der Ex

Collins bestätigte im Interview mit SWR3 Musikredakteur Matthias Kugler übrigens Gerüchte, wieder mit seiner Ex-Ehefrau (siehe unser Archivfoto von 2004) liiert zu sein. “Ja, ich bin sehr glücklich wieder mit Orianne und meinen beiden Söhnen Nicholas und Matthew zusammen zu leben. Wir haben beide eingesehen, dass es ein Fehler war, auseinanderzugehen und diesen Fehler haben wir korrigiert. Ich kann jetzt wieder ein Vater für meine Söhne sein, sie von der Schule abholen, mit ihnen Hausaufgaben machen und einfach Zeit mit ihnen verbringen. Das ist ein wunderschönes Geschenk.”

Seinen 65. Geburtstag feiert Collins am Samstag mit den ehemaligen Bandkollegen von “Genesis”, Mike Rutherford und Tony Banks sowie Tony Smith, dem damaligen Manager der Kultband. Für eine Wiedervereinigung mit “Genesis” in der Originalbesetzung mit Peter Gabriel besteht jedoch wenig Hoffnung: “Das würde nur funktionieren, wenn ich Schlagzeug spiele, aber das geht aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr.” Mit einem Gerücht wollte Collins aber endgültig aufräumen: “Eine Reunion ist nie an einem angeblichen Streit oder Konflikt zwischen Peter und mir gescheitert. Ich mag ihn immer noch sehr gerne und ich weiß, dass er dasselbe für mich empfindet.”

Fotos: WENN.com