Freitag, 29. Januar 2016, 9:33 Uhr

Dschungelcamp: Désirée Nick rechnet hier gnadenlos ab

Desirée Nick (59), Komikerin, Dschungelkönigin 2004 und Lästerschwester Nr. 1 äußerte sich jetzt zu den Kandidaten im RTL-Dschungelcamp. Im Gespräch mit Radio Energy nahm die Schauspielerin, die von 1984 bis 1987 am Actors’ Institute in London eine Schauspielausbildung absolvierte, wie gewohnt kein Blatt vor den Mund.

Dschungelcamp: Désirée Nick rechnet hier gnadenlos ab

Ihr Fazit: “Sophia ist die Abgewichsteste”, “Milski ist ein Schisser” und “Legat ist unterbelichtet”. Hier der teils bösartige Wortlaut:

Desirée Nick über Menderes:
Die Überraschung des Camps wie von mir prognostiziert. Er hat das Zeug zum Sieger. Das ist eine Erfolgs-Story. Das Publikum hat ja immer diese Leute geliebt. Denken Sie an Peer Kusmagk oder Joey Heindle oder die Maren Gilzer, das waren eigentlich immer die Mitläufer, die gar nicht groß aufgefallen sind, aber die letztendlich durch charakterliche Qualität geglänzt und überzeugt haben.“

… über Thorsten Legat:
Der Neandertaler, das ist ein Mann mit zwei Gesichtern. Wenn die Kamera ihn erwischt, wenn er sich unbeobachtet glaubt, hat er richtig böse Züge und böse Augen.

Dschungelcamp: Desirée Nick rechnet hier gnadenlos ab

… über Jürgen Milski:
Das ist ein Blender. der sich nie in einen Konflikt begeben hat und für niemanden Partei ergriffen hat. Niemals für andere die Kohlen aus dem Feuer hat, Konflikte gemieden hat und eigentlich ein ziemlicher Schisser ist. Milski ist ein Schisser.

… über Helena Fürst:
Die Fürstin, die für ordentlich Zoff gesorgt hat und die alle hypnotisiert mit ihrem Margarethe Schreinemakers-Tonfall. Wenn die da vor sich hinlabert und einen in Trance redet, das ist ja wie eine Hypnose. Aber man muß auch sagen, dass es nicht ihr Problem ist, dass der Legat unterbelichtet ist und sich in einer Debatte nicht behaupten kann. Ich finde, sie verhält sich normal, wenn ein frauenfeindlicher Neandertaler sie blöd anmacht, weil sie alleinerziehend ist. Also das ist doch das Mindeste, was sie da dann vom Stapel gelassen hat.

... über Jürgen Milski: Das ist ein Blender. der sich nie in einen Konflikt begeben hat und für niemanden Partei ergriffen hat. Niemals für andere die Kohlen aus dem Feuer hat, Konflikte gemieden hat und eigentlich ein ziemlicher Schisser ist. Milski ist ein Schisser.

… über Sophia Wollersheim:
Ach naja, das ist doch die Abgewichsteste von allen. Die ist seit 10 Jahren mit ihrem Mann zusammen und sich als 18-jährige den Rentner, der Bordell-König ist, zu angeln, naja. Sie ist eine Rotlicht-Milieu-Pflanze und eine Barbie von der Meile und dafür behauptet sie sich wacker. Aber das Wirkungsfeld von ihr beschränkt sich darauf, dass sie eine Comic-Figur ist. Ich finde, das sie unglaublich abgewichst ist und man sieht das auch. Da gehört schon was dazu, wenn man sich sagt ‘Ok ich nehme mir jetzt mal als 18-jährige den abgehangenen Opa und begebe mich in dieses Terrain’ – die ist doch mit allen Wassern gewaschen, oder nicht ?

… über Brigitte Nielsen:
Das ist ja die größte Enttäuschung dieser Staffel. Die ist da aufgetreten mit mit dem Gefühl, dass ihr die Krone zum zweiten mal einfach gebührt, die hat da gar nicht dran gezweifelt. Die hat das als Frechheit empfunden, dass man sie rausgewählt hat. Dabei bestand ihr gesamtes Repertoire aus fünf Sätzen. Und wir sind ja etwa ein Jahrgang, und ich habe nie im Luxus gelebt, aber ich sehe um Klassen besser aus als Brigitte Nielsen. Ich finde, sie ist sehr alt geworden. Sie wirkt sehr müde und abgerockt. Die Bewegungen sind die einer alten Frau. Sie hat entsetzliche Oberarme, die ja auch permanent gezeigt wurden. Das alles überschattet den Sieg von einst sehr. Die hat sich damit gar keinen Gefallen getan.

... über Jürgen Milski: Das ist ein Blender. der sich nie in einen Konflikt begeben hat und für niemanden Partei ergriffen hat. Niemals für andere die Kohlen aus dem Feuer hat, Konflikte gemieden hat und eigentlich ein ziemlicher Schisser ist. Milski ist ein Schisser.

An dieser Stelle wollen wir Desirée Nick etwas Nachhilfeunterricht geben, denn mit Zahlen hat sie es ja nicht so. “Opa Wollersheim” idt gerade mal fünf Jahre älter als die Lästerschwester. Brigitte Nielsen und Nick sind nicht ein Jahrgang, die Dänin ist sieben Jahre jünger, auch wenn die Oberarme älter assehen…

Heute Abend ab 22.15 Uhr geht’s ins Halbfinale. Das Finale läuft ab 22.15 Uhr. Jeder Finalist muss bei den letzten Prüfungen seine Dschungel-Königs-Qualitäten unter Beweis stellen. Dann entscheiden die RTL-Zuschauer, wer “Königin oder König des Dschungels 2016” wird!


Fotos: AEDT/WENN.com