Charlie Sheen: Kinder fühlen sich nicht mehr wohl

Dienstag, 2. Februar 2016, 9:19 Uhr


Charlie Sheens Kinder fühlen sich offenbar nicht mehr wohl in seiner Gegenwart. Der Schauspieler befindet sich gerade in einem Rechtsstreit mit seiner Ex-Frau und Mutter seiner Töchter Sam und Lola.

Charlie Sheen: Kinder fühlen sich nicht mehr wohl

Denise Richards fordert mehr Unterhalt für die beiden. Nun kam heraus, dass die Kinder kaum Zeit mit ihrem Papa verbringen – weil sie nicht wollen. „Es ist wechselhaft“, so ein Insider gegenüber ‚Page Six‘. „Sie haben Angst. Sie lieben ihren Vater, aber sie fühlen sich nicht wohl. Und das ändert sich nicht einfach so über Nacht. Sie wollen nicht alleine mit ihm sein.“ Grund seien vor allem die Beleidigungen, die Charlie seinen Kindern an den Kopf geworfen hatte. So hatte er die neunjährige Lola in einem Telefonat unter anderem als „Schweineh***“ bezeichnet. Ein Freund allerdings verteidigte den Star – und behauptet, Richards verhindere den Kontakt. „Es wird schwierig, weil die Kinder ihren Vater sehen wollen“, erklärte er. „Er möchte sie auch sehen, aber sie erlaubt es nicht, solange sie nicht dabei ist. Denise nutzte das Handy ihrer Kinder, um Charlie zu texten und geriet dabei in Streit mit ihm. Er spricht und textet jeden Tag mit ihnen.“

Jedoch bestreitet wiederum eine Freundin der Schauspielerin, dass diese ihrem Ex den Zugang zu den Kindern verweigere: „Wenn das der Fall wäre, warum möchte sie dann in die gleiche Straße wie er ziehen?“

Foto: WENN.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2016 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)