Dienstag, 02. Februar 2016, 15:05 Uhr

Dolce und Gabbana engagieren sich jetzt für die schwule Familie

‘Dolce & Gabbana’ bringen Handtaschen und T-Shirts auf den Markt, die gleichgeschlechtliche Lebenspartner mit Kindern zeigen. Dies deuteten zumindest die Instagram-Fotos von Stefano Gabbana an, der die Designs stolz seinen Fans präsentierte.

Dolce und Gabbana engagieren sich jetzt für die schwule Familie

Dazu postete er eine ganze Reihe von Herzchen und setzte den Hashtag ‘#dgfamily’. Damit setzen die zwei Designer ein klares Statement in einer der derzeit brisantesten gesellschaftspolitischen Diskussionen in Italien. Derzeit wird nämlich ein Gesetzesentwurf vom Parlament geprüft, der vorsieht, homosexuellen sowie unverheirateten Paaren die Erlaubnis zu geben, die biologischen Kinder ihrer Partner zu adoptieren. Gegner der Gesetzesvorlage befürchten jedoch, dass dies den Weg zur Leihmutterschaft ebnen würde.

Mehr: Domenico Dolce rudert nach Schwulen-Tralala zurück

Am letzten Samstag fand laut ‘Reuters’ so auch eine große Massendemonstration in Rom statt, um gegen eine ‘Vermietung von Gebärmüttern’ zu protestieren. Jenen abwertenden Ausdruck hatte auch das berühmte Modeschöpfer-Duo noch Anfang letzten Jahres in einem Interview mit der italienischen Zeitschrift ‘Panorama’ benutzt, was einen großen Aufruhr in der Modewelt verursacht hatte. Nun scheint es ganz so, als hätte das Ex-Liebespaar seine Meinung um 180 Grad geändert. Schon im August hatte sich Dolce gegenüber der ‘Vogue’ für seine “unangemessenen Worte” entschuldigt.

Foto: WENN.com