Darum absolvierte Matthias Schweighöfer Schulung gegen Flugangst

Mittwoch, 03. Februar 2016, 20:37 Uhr

Am 25. Februar startet in den deutschen Kinos die Tragikomödie ‘Der geilste Tag’ mit Deutschlands Kinolieblingen Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz.

Darum absolvierte Matthias Schweighöfer Schulung gegen Flugangst

Gedreht wurde der Streifen ja auch in Südafrika. Eine nette Idee an sich doch Hauptdarsteller Schwighöfer litt unter schwerer Flugangst. Dazu verriet Produzent Dan Maag (Foto oben): „Die Entscheidung für Südafrika war schon insofern sehr spannend, weil Matthias Schweighöfer unter Flugangst leidet. Es bedurfte daher eines ‚größeren Aufwands‘, ihn davon zu überzeugen, trotzdem in ein Flugzeug zu steigen.” Der 34-jährige sei zwar von den wunderbaren afrikanischen Locations angetan geween, wollte aber auf  andere Art dorthin reisen, so Maag weiter.

“Per Schiff, Bahn oder Auto –, doch auf keinen Fall fliegen! Das ließ sich aber angesichts der knappen Termine praktisch nicht realisieren. Denn die Dreharbeiten begannen mit dem ersten Teil des Films, der in Deutschland spielt. Wir hätten dann vier bis fünf Wochen unterbrechen müssen – so lange hätte eine Schiffspassage nach Südafrika gedauert. Das ließ sich aber logistisch unmöglich einrichten, weil das Filmteam nicht so lange untätig auf den Star hätte warten können.“

Als Schweighöfer die Reisealternativen anfänglich erstmal selbst recherchierte, stieß er jedoch schnell an die Grenzen des Machbaren, denn wenn man plant, per Auto oder Bahn von Norden nach Süden durch Afrika zu reisen, findet man beispielsweise auf der Website des Auswärtigen Amts für bestimmte Länder derart eindringliche Warnungen, dass sich diese Alternative von vornherein verbieten. Deshalb musste der Star vor der Reise an einer Schulung gegen Flugangst teilnehmen, „… und tatsächlich hat die Produktion dann auch sehr gut geklappt – wir sind alle heil zurückgekommen!“, sagt Dan Maag augenzwinkernd.

Mehr: Til Schweiger, Jan Josef Liefers und Matthias Schweighöfer als Altherren-Bande

Darum absolvierte Matthias Schweighöfer Schulung gegen Flugangst

Dazu sagte Co-Star Florian David Fitz: „Matthias erlebt unseren Film auch für sich persönlich als eine Reise, in dieser Hinsicht ist er mit der Hauptfigur Andi vergleichbar. Denn es war am Anfang gar nicht klar, ob Matthias in ein Flugzeug steigen könnte, um nach Afrika zu fliegen. Dass er das schaffte, war für ihn dann eine echte Befreiung. Als er gegen Ende der Dreharbeiten den Rohschnitt des Films anschaute, war er wie verwandelt, weil er die Atmosphäre des Films erstmals wirklich hautnah gespürt hat.“

Jedenfalls hat sich der Aufwand gelohnt, weil die Zuschauer auf diese Weise spektakuläre Bilder aus Südafrika zu sehen bekommen, wie man sie in einem deutschen Film sehr selten erlebt.

Darum absolvierte Matthias Schweighöfer Schulung gegen Flugangst

Fotos: WENN.com, Warner Bros.