Leonardo DiCaprio: Keine Extrawurst und neue Romanverfilmung

Mittwoch, 3. Februar 2016, 22:53 Uhr


Auch für einen Leonardo DiCaprio wird keine Ausnahme gemacht. Bei den ‚Oscars‘ gilt striktes Rauchverbot – da darf nicht einmal der Schauspieler seine Elektrozigarette paffen. Die Veranstalter der ‚Academy Awards‘ haben laut der Webseite ‚TMZ‘ die Regelung nun erweitert, wohl sehr zum Unmut des Hollywoodstars.

Leonardo DiCaprio: Keine Extrawurst und neue Romanverfilmung

Dieser wurde bereits bei den ‚SAG Awards‘ gerügt, weil er einfach nicht von dem umstrittenen Gerät lassen konnte. Die ‚American Lung Association‘ schimpfte mit dem ‚The Revenant‘-Darsteller, der trotz des Rauchverbotes in Restaurants, Bars und anderen öffentlichen Orten in Los Angeles in der Halle seine E-Zigarette vor laufender Kamera in vollen Zügen genoß. Der Weltgesundheitsorganisation sind rauchende Filmstars schon lange ein Dorn im Auge. Deshalb fordert sie auch, dass Streifen mit rauchenden Darstellern eine besondere Warnung enthalten, damit Kinder sowie Erwachsene keinesfalls dazu verführt werden, zum Glimmstängel zu greifen. Dr. Douglas Bettcher von der ‚WHO‘ erklärte bereits in einer Pressemitteilung: „Mit den immer härteren Regelungen für Tabakwerbung bleibt Film das letzte Medium, welches Millionen von Jugendlichen ohne Einschränkungen dem Bild des Rauchens aussetzt.“

Mehr zum Thema: Was für ein Tralala um „rauchfreie Filme“!

Übrigens: Leonardo DiCaprio will mit ‚The Sandcastle Empire‘ in ein angesagtes Genre vordringen. Die sogenannten ‚Yound-Adult‘-Adaptionen sind in Hollywood derzeit heiß im Rennen. DiCaprio scheint das große Geld zu wittertn und sicherte sich nun die Rechte an dem Roman von Kayla Olson. Gemeinsam mit seiner Produktionsfirma ‚Appian Way‘ wird er die Romanadaption für Paramount machen. Bei ‚The Sandcaste Empire‘ handelt es sich um eine Geschichte mit einer Heldin, die in der nahen Zukunft spielt: Im klimakatastrophen-geplagten Jahr 2049 hat eine radikale Formation die Kontrolle über die Menschheit an sich gerissen. Die junge Eden arbeitet in einem Sklavenlager und flüchtet eines Tages gemeinsam mit drei Mädchen.

Sie kommt hinter das Geheimnis ihres verschwundenen Vaters und erkennt, dass auch sie eine schicksalhafte Bestimmung hat, um die Menschheit zu retten. Laut des ‚Hollywood Reporter‘ überzeugte vor allem der Umweltaspekt den Umweltschützer DiCaprio. Der Roman selbst ist noch gar nicht auf dem Markt. Brancheninsider gehen davon aus, dass der Schauspieler selber keine Rolle in Film übernehmen, sondern lediglich als Produzent beteiligt sein wird. Momentan ist der ‚Oscar‘-Kandidat in ‚The Revenant‘ in den Kinos zu sehen.

Foto: WENN.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2016 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)