Mittwoch, 03. Februar 2016, 16:06 Uhr

Neuer Instagram-Trend: Medusa-Piercing

Dass der Körperschmuck eine lange Tradition hat, ist ein weitbekannter Fakt. Mittlerweile erlebt er ein neues Revival und bekommt ein cooles Update bekannt auch als Medusa-Piercing, der neueste Hipster-Trend und ein absoluter Hit auf Instagram. Für mehr Inspiraton einfach #MedusaPiercing verwenden.

Neuer Instagram-Trend: Medusa-Piercing

Wie entsteht das Medusa-Piercing? Durch das Durchstechen der Rinne (bekannt in der Anatomie auch als Philtrum) zwischen Oberlippe und Nase mit einer kleinen Silberkugel.

Woher kommt der Name? Die Medusa ist die Gorgone der griechischen Mythologie, die der Sage nach jeden, der sie anschaute, in einen Stein verwandelte. Hier erhebt sich aber die Frage, was das mit dem neuen Instagram-Trend zu tun hat. Bekannt ist allerings, dass das Philtrum (übersetzt: “Liebeszauber”) in der Antike als besonders erotische Stelle des Körpers galt. In diesem Sinne deutet der Name auf den Zweck des Piercings hin, nämlich – verführerisch und sexy zu wirken.

Mehr Must Haves: Luxusparfüm aus der Fensterputz-Flasche

Neuer Instagram-Trend: Medusa-Piercing

Tipp: Das Medusa-Piercing verträgt sich besonders gut mit Cat Eye und knalligem Lippenstifft, denn das verstärkt die verführerische Ausstrahlung. Viele tragen es auch in Kombination mit dem heißen Septum-Piercing. Falls man allerdings nicht mutig genug dafür ist, sollte man lieber die Finger davon halten.

Fakt: Das Medusa-Piercing ist definitiv nicht jedermanns Sache. Jeder, der aber mit den neuesten und verrücktesten Trends auf dem neuesten Stand sein möchte, sollte diesen Trend nicht verpassen. Achtung: eine Menge bewundernde (oder doch nicht) Hingucker sind dabei garantiert. Na wer traut sich? (GN)

Fotos: Instagram