Mittwoch, 03. Februar 2016, 21:18 Uhr

Selena Gomez: „Habe die Nase voll vom Justin-Bieber-Geschwätz“

Popstar Selena Gomez (23) hat im Interview mit dem amerikanischen ‚W’-Magazin erklärt, dass sie die Nase vom ständigen Justin-Bieber-Geschwätz voll habe. Sie verriet: „Ich bin davon so erschöpft. […] Mir liegt seine Gesundheit und sein Wohlergehen am Herzen. Aber ich kann das nicht mehr.“

Selena Gomez: „Habe die Nase voll vom Justin-Bieber-Geschwätz“

Weiter sprach sie darüber, dass der ständige Medien-Fokus auf ihre On-/Off-Beziehung mit dem ,Sorry’-Sänger sie in die Enge getrieben hätte: „Zuerst war es mir egal. […] Dann wurde mir das Herz gebrochen und es war mir nicht mehr egal. Die Leute hatten nämlich keine Ahnung davon, was wirklich vor sich ging. Trotzdem kursierten überall eine Million unterschiedliche Dinge.“ Und sie fügte hinzu: „Ich stand irgendwie in einer Ecke und schlug mit meinem Kopf gegen die Wand. Ich wusste nicht, wohin ich gehen sollte.“ Außerdem machte sie mit den Spekulationen Schluss, sie sei seit Jahren schon mit Pop-Göre Miley Cyrus (23) zerstritten.

Mehr: Zac Efron und Selena Gomez in „Bad Neigbors 2“ – Erster deutscher Trailer

Selena Gomez: „Habe die Nase voll vom Justin-Bieber-Geschwätz“

Wie sie verriet, habe es anscheinend nie eine „Fehde“ gegeben. Außerdem sei sie ein Fan der Musik von Liam Hemsworths Verlobter. Beide waren mit 16 nur in den gleichen Jungen verliebt, so die Sängerin. Mittlerweile habe aber jeder von ihnen ihr eigenes geregeltes Leben.

Die zum Interview gehörenden Fotos belegen übrigens wieder einmal beeindruckend die „Power“ von Photoshop. Die Gesichtszüge der hübschen Selena Gomez wurden allerdings schon auf dem Cover so verändert, dass man Mühe hat, sie überhaupt wiederzuerkennen. (CS)

Foto: Pacific Coast News/WENN.com