Donnerstag, 04. Februar 2016, 16:40 Uhr

Nicole Kidman: Sind die Brustimplantate weg?

Nicole Kidman ließ sich angeblich ihre Brustimplantate entfernen. Vor rund eineinhalb Jahren präsentierte sich die Schauspielerin mit Mega-Dekolleté. Auf aktuellen Fotos ist sie jedoch deutlich flacher. Es gibt kein Anzeichen mehr von künstlicher Vergrößerung.

Nicole Kidman: Sind die Brustimplantate weg?

Ein angeblicher Freund der Blondine verriet gegenüber ‘RadarOnline’ der Grund für diese Entscheidung seien gesundheitliche Bedenken. Er gestand: “Sie möchte nichts in ihrem Körper haben, das giftig sein könnte.” Deshalb habe sich die 48-Jährige (unten auf einem vier Jahre älteren Foto) gegen das pralle Dekolleté entschieden, obwohl sie sehr stolz auf ihren Vorbau gewesen sei: “Sie war so stolz auf ihre Brüste und liebte es, ihre Figur in sexy Kleidern zu zeigen. Aber Nic hat sich Ende letzten Jahres dazu entschieden, den Eingriff rückgängig zu machen.” Die angeblich kleinere Körbchengröße steht der ‘Australia’-Schauspielerin deutlich besser und lässt sie natürlicher aussehen. Bleibt jedoch die Frage, ob sie in Zukunft auch die Finger von Botox lassen kann. Gesund dürfte das ja eigentlich auch nicht sein.

Nicole Kidman: Sind die Brustimplantate weg?

2013 betonte Kidman: “Für mich gibt es keine Schönheitschirugie. Ich habe dummerweise Botox ausprobiert, aber ich habe aufgehört und kann mein Gesicht endlich wieder bewegen.” Im vergangenen Jahr erschien sie jedoch in ‘The Graham Norton Show’ und für die Zuschauer war mehr als deutlich: Da stimmt was nicht. Ein Fan schrieb unter anderen in den sozialen Medien: “Es ist zu offensichtlich, um zu fragen, was Nicole Kidman mit ihrem Gesicht gemacht hat.” Zu ihrer Verteidigung sagte sie zu der Zeit, sie habe so eine straffe Haut, da sie aus der Sonne bleiben würde und wenn sie in die Sonne gehe, dann nur mit Sonnencreme.

Mehr: Julia Roberts und Nicole Kidman im Thriller „Vor ihren Augen“

Fotos: WENN.com