Freitag, 05. Februar 2016, 16:47 Uhr

Leonardo DiCaprio: Das Geheimnis seines roten Armbandes

In letzter Zeit wurde Hollywoodstar Leonardo DiCaprio (41) häufig mit einem roten Armband an seinem linken Handgelenk gesichtet. Er trug es beispielsweise bei seinem Treffen mit Papst Franziskus (79) am 28. Januar sowie zwei Tage später auch bei den SAG-Awards in Los Angeles.

Leonardo DiCaprio: Das Geheimnis seines roten Armbandes

Das rote Armband ließ schließlich Gerüchte aufkommen, DiCaprio könnte möglicherweise zur Kabbala-Lehre konvertiert sein. Damit würde er Promis wie Pop-Queen Madonna (57) nachfolgen, die die mystische Tradition des Judentums bereits längere Jahre praktiziert. Ein angeblicher „Insider“ hat sich nun gegenüber der US-Promikolumne ‚Page Six’ zu den Spekulationen um das mysteriöse rote Armband geäußert. Demnach habe es absolut nichts mit Kabbala zu tun. Es sei nur ein Armband, dass der 41-Jährige in Angkor Wat in Kambodscha bekommen hat, als er dort letzten November mit seiner Familie und seinem besten Kumpel Lukas Haas war. Solche Bänder sind da besonders bei Touristen beliebt.

Mehr zu Leonardo DiCaprio: Keine Extrawurst und neue Romanverfilmung

Sie werden üblicherweise von den dortigen Mönchen als Dank für eine Spende vergeben und sollen dem Träger Glück bringen. Und das Armband hat doch bisher schon prima funktioniert: Einen Critics Choice-Award, einen Golden Globe und vor Kurzem noch einen SAG-Award hat Leonardo DiCaprio bereits erhalten. Fehlt also nur noch der Oscar, für den er als bester Hauptdarsteller in ‚The Revenant – Der Rückkehrer’ nominiert ist. Mit der Hilfe seines roten Armbandes sollte da aber dieses Mal doch gar nichts mehr schiefgehen! (CS)

Foto: WENN.com