Montag, 08. Februar 2016, 9:39 Uhr

Kurt Russell zertrümmerte in "Hateful 8" eine 145 Jahre alte Gitarre

Kurt Russell hat eine 145 Jahre alte Gitarre auf dem Gewissen. Der Schauspieler musste in Quentin Tarantinos aktuellem Film ‘The Hateful 8’ eine Gitarre zerschmettern. Was er nicht wusste: das Saiteninstrument war ein uraltes Stück aus dem Museum – und nur geliehen.

Kurt Russell zertrümmerte in "Hateful 8" eine 145 Jahre alte Gitarre

Dick Bloack, Direktor des ‘Martin Guitar Museums’, offenbarte gegenüber der Webseite ‘Reverb’: “Die Gitarre kann nicht repariert werden. Sie ist komplett zerstört.” Nur durch Zufall habe das Museum erfahren, dass etwas ungeplantes am Filmset passiert sei. “Wegen dieses Vorfalls werden wir unter gar keinen Umständen mehr unsere Gitarren verleihen”, erklärt Boak.

Zwar wäre das kostbare Stück versichert gewesen – doch es gehe dem Museum vielmehr um die Aufrechterhaltung amerikanischer Musikgeschichte. Russells Co-Star Jennifer Jason Leigh, die im Film auf besagter Gitarre spielt, verteidigte den Akteur nun: “Ich dachte, wir tauschen die Gitarren noch aus”, erklärte sie im Interview mit ‘Billboard’.

Kurt Russell zertrümmerte in "Hateful 8" eine 145 Jahre alte Gitarre

Mehr zu „Guardians of the Galaxy 2“: Kurt Russell als Vater von Chris Pratt?

“Und du hörst nie mitten in einer Szene auf, bis Quentin ‘Cut’ ruft’. Kurt muss geglaubt haben, dass es sich um eine Attrappe handele. Und Quentin wusste, glaube ich, auch nicht, dass das eine echte Gitarre war. Kurt fühlte sich schrecklich, wir hatten ja keine Idee. Die Szene wurde großartig, aber wir sind sehr traurig wegen der Gitarre.”

Fotos: WENN.com, Universum