Dienstag, 09. Februar 2016, 13:10 Uhr

Gwyneth Paltrow traf ihren langjährigen Stalker wieder

Gwyneth Paltrow kämpft weiter gegen einen Stalker. Die Schauspielerin musste am Montag (8. Februar) vor Gericht erscheinen, um sich gegen ihren Verfolger zu wehren. Dante Siou ist bereits ein alter Bekannter der berühmten Blondine.

Gwyneth Paltrow traf ihren langjährigen Stalker wieder

2000 musste er sich vor Gericht verantworten, da er die Schauspielerin belästigt hatte. Allerdings wurde er als nicht zurechnungsfähig in eine Klinik überwiesen und musste daher nicht ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung aus der Klinik schrieb er Paltrow zwischen 2009 und 2015 allerdings insgesamt 66 Briefe, die die Aktrice als verstörend empfand. Laut Berichten des Gerichts habe Siou sie bereits seit 17 Jahren gestalkt. 1999 habe er damit angefangen, ihr Briefe zu schreiben, Sexspielzeuge zu schicken und Schmuck zu schenken. Außerdem habe er ihr angedroht, ihr die Haut abzuschaben.

Mehr: Gwyneth Paltrow spricht über Ex Chris Martin und neuen Freund

In einem Brief gestand er, Paltrow heiraten und sich um sie kümmern zu wollen. Siou hat jedoch alle Vorwürfe abgestritten, trotz der Tatsache, dass der Richter erklärte, der Angeklagte habe dafür gesorgt, dass sich die Schauspielerin nie mehr in Sicherheit fühle. Der Anwalt des Stalkers erklärte daraufhin, dass sein Mandant zwar Briefe geschickt habe, diese aber keinerlei pornografische Nachrichten oder Bilder beinhaltet hätten. Der Prozess wird in Los Angeles fortgesetzt.

Foto: WENN.com