Dienstag, 09. Februar 2016, 14:18 Uhr

Louis Tomlinson auf Shoppingtour für Sohn Freddie

Louis Tomlinson gab über 4000 Euro für das Kinderzimmer seines Sohnes Freddie aus. Der Sänger wurde am 22. Januar Vater. Mit der Mutter Briana Jungwirth ist er zwar nicht zusammen, dennoch fuhren die beiden vor der Geburt gemeinsam auf Shoppingtour.

Louis Tomlinson auf Shoppingtour für Sohn Freddie

Ziel: ein Kinderzimmer unter dem Motto Tierwelt. Dass die Eltern einen Jungen erwarten würden, scheinen sie gewusst zu haben, denn ein Vertrauter plauderte gegenüber ‘E! News’ aus, sie hätten im November “wunderschöne, blaue Babyausstattung” ausgesucht. Ein geschlossenes Kinderbettchen habe über 2600 Euro gekostet. Dazu habe es ein Kuscheltier in Form eines Pinguins für knapp 80 Euro und eine ‘Jem+Bea’-Wickeltasche für 700 Euro gegeben. Scheinbar hofft der ‘One Direction’-Sänger, sein Sohn werde einmal die gleiche berufliche Richtung einschlagen und kaufte mit Jungwirth ein kleines rotes Klavier für angeblich über 100 Euro.

Mehr: Louis Tomlinson hat für Kindesmutter Haus gemietet

Der Insider verriet: “Sie wählten viele Teile mit Löwen darauf. Sie kauften Löwen-Spielzeug, eine Löwen-Decke, einen Löwen-Body, und ein Handtuch mit einem Löwen darauf. Möglicherweise, weil das Symbol des Löwen mit Großbritannien und dem englischen Fußball-Team verknüpft wird. Vielleicht möchten sie sichergehen, dass das Baby seine Herkunft verinnerlicht. Louis war glücklich, dass Briana alles bekam, was sie braucht. Sie schienen es zu genießen, die Sachen gemeinsam auszusuchen. Er bezahlte alles mit seiner Kreditkarte und die Rechnung belief sich auf über 4000 Euro. Das passiert wohl kaum täglich, dass jemand so viel Geld in einer Baby-Boutique lässt.”

Foto: WENN.com