Mittwoch, 10. Februar 2016, 10:54 Uhr

Dakota Johnson: Männer haben Angst vor mir

Dakota Johnson wird nicht mehr angesprochen. Die Schauspielerin ist seit der Trennung von Musikerfreund Matt Hitt im vergangenen Jahr Single. Ein Umstand, der sich offenbar auch nicht so bald ändern wird: Die 26-Jährige ist überzeugt davon, dass Männer nach ihrer Rolle in dem S/M-Film ‘Fifty Shades of Grey’ zu eingeschüchtert sind, um sie anzusprechen.

Dakota Johnson: Männer haben Angst vor mir

“Sie denken, das ist etwas, auf das ich auch in meinem Privatleben stehe. Das ist aber nicht der Fall”, erklärte sie im Interview mit der britischen Tageszeitung ‘Daily Mirror’. “Ich bin eine Schauspielerin, ich gebe nur vor. Aber ich glaube, das passiert vielen Schauspielern: viele denken, man sei genauso wie der Charakter, den man spielt”, fügte sie hinzu. Die Tochter von Melanie Griffith ist momentan aber sowieso zu beschäftigt, um sich mit den Ängsten von Männern auseinanderzusetzen.

Mehr zu Dakota Johnson: Fast nackt bei den People’s Choice Awards

“Ich werde gerade ganz gut von meinem Job abgelenkt, ich denke nicht allzu oft an Männer. Mein Fokus liegt momentan ganz auf meiner Arbeit”, verriet sie. Dennoch fühle sie sich manchmal einsam: “Mein Leben hat sich dramatisch verändert. Es gibt Zeiten, da bin ich ein bisschen alleine. Aber dann schaue ich mir einen Film an oder lese ein Buch. Ich bin dann froh darüber, Zeit für solche Dinge zu haben.”

Foto: WENN.com