Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:18 Uhr

Kristin Cavallari: Details im Todesfall ihres Bruders

Kristin Cavallaris Bruder starb eines tragischen Todes nach einem Anfall von Paranoia. Anfang Dezember letzten Jahres wurde Michael tot in Utah aufgefunden, nachdem er zwei Wochen vermisst gemeldet war. Als er aufgefunden wurde, war er komplett nackt, seine Klamotten lagen verstreut um ihn herum.

Kristin Cavallari: Details im Todesfall ihres Bruders

Dieser Zustand hängt eng mit der Todesursache zusammen: Nun konnte nämlich bestätigt werden, dass der Bruder der Schauspielerin an Unterkühlung starb. Durch ein Phänomen, das sich ‘Paradoxical Undressing’ nennt (zu Deutsch: paradoxes Ausziehen), haben Betroffene im Endstadium einer Unterkühlung aufgrund einer Fehlfunktion im Nervensystem das Gefühl, zu verbrennen, sodass sie sich ausziehen. Zwar gibt es noch kein endgültiges Ergebnis der toxikologischen Untersuchungen, doch nun kann zumindest ein Sexualverbrechen mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Laut dem Klatschmagazin ‘TMZ’ äußerte sich auch die Mutter des Todesopfers zu dem gesundheitlichen Zustand ihres Sohnes in einem Polizeibericht. “Er wurde mit Bipolarität diagnostiziert und hat kürzlich behauptet, von einem Gangmitglied verfolgt zu werden”, so die leidende Mutter.

Michaels Verhalten ließe sich mit dieser Einbildung teilweise erklären. Sein Leichnam wurde knapp fünf Kilometer von seinem Auto entfernt aufgefunden, als er wohl von Kalifornien nach Chicago fahren wollte. Was ihn dazu brachte, sein Auto zu verlassen, ist unklar, und auch die Fundstücke in seinem Kraftfahrzeug werfen noch Rätsel auf: Zwei Telefone, ein Laptop und eine Golftasche mit rund 15.000 Euro soll er bei sich gehabt haben.

Foto: WENN.com