Donnerstag, 11. Februar 2016, 20:01 Uhr

Luxuslärm mit neuer Single beim ESC-Vorentscheid und neues Album

Mit ihrer neuen Single ‚Solange Liebe in mir wohnt’ aus ihrem neuen, fünften Album ‚Fallen und Fliegen’ tritt Luxuslärm aus Iserlohn beim ESC-Vorentscheid am 25. Februar auf. Der Nachfolger ihres vierten rockigeren Werkes ‚Alles was du willst’, der am 11. März herauskommt, erinnert an die Anfangstage der Band.

Luxuslärm mit neuer Single beim ESC-Vorentscheid und neues Album

Obwohl sich Sängerin Jini Meyer, Schlagzeuger Jan Zimmer, Gitarrist Freddy Hau, Bassist David Müller und Keyboarder Christian Besch bei ihrer neuen Platte ein wenig „zurückgenommen haben“ und sie durchaus als Pop-Produktion bezeichnet werden kann, ist Luxuslärm aber immer noch eine Rockband. Bei ihrem neuen Werk ging es jedoch eher darum, die 12 Tracks auf das Wesentliche herunterzubrechen und Gefühle zu transportieren. Schließlich ist es das, was einen guten Song auch ausmacht. Nachdem ihre Lyrics früher vorwiegend um das Suchen und Finden handelten, geht es in den neuen Texten ebenso um das Ankommen und Rückblicken.

Mehr: „The Voice“-Siegerin Jamie-Lee will zum Eurovision Song Contest

Ein gutes Beispiel dafür bietet ihre erste Single-Auskopplung ‚Solange Liebe in mir wohnt’, die am 25. Februar veröffentlicht wird. Der eingängige, qualitativ richtig gut produzierte Pop-Song hat nämlich nicht nur Ohrwurmqualitäten, sondern auch eine tolle Message: Veränderungen fangen immer bei sich selbst an. Die Mitglieder der nordrhein-westfälischen Band haben zudem keine Angst davor, in ihren Songs und Videos auch mal „heiße Eisen“ anzupacken. Das zeigte vor Kurzem Luxuslärm-Bassist David Müller, aka Batomae.

Mit Band-Managerin und Autorin Jana Crämer verbindet ihn eine enge Freundschaft. Diese hatte letztes Jahr mit ihrem Buch ‚Das Mädchen aus der 1. Reihe’, das ihre Bulimie-Krankheit behandelt, große Aufmerksamkeit erregt. Zusammen verfilmten sie schließlich das heikle Thema im Video zu ‚Unvergleichlich’. Ein mutiges und bewundernswertes Wagnis, das von vielen Fans auch honoriert wurde.

Der Clip hat nämlich auf YouTube bisher schon weit über 130.000 Klicks erreicht. Wie die Autorin erklärte, wollte sie ganz bewusst mit dem Thema an die Öffentlichkeit gehen, um Betroffenen wie ihr Mut zu machen. Gegenüber ‚Der Westen.de’ verriet sie: „Auf den Touren, abends, im Bus, wenn alle schliefen, fing ich an, das Buch zu schreiben.“ Nachdem es fertig war, hätte sie es Bassist David Müller gegeben, der sich darüber geschockt zeigte. Er widmete ihr schließlich das Lied ‚Unvergleichlich’, das ihr „unglaublich viel Kraft gegeben“ hätte. Ein äußerst berührender Song mit einem ebenso beeindruckenden, wie sehr ehrlichen Video. Unbedingt sehenswert! (CS)

Luxuslärm mit neuer Single beim ESC-Vorentscheid und neues Album

Fotos: Ben Wolf