Freitag, 12. Februar 2016, 13:23 Uhr

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen

Mit einem großen Staraufgebot feierte die 66. Berlinale am Donnerstagabend – wie berichtet – seine glamouröse Eröffnung. Frauenschwarm George Clooney stellte seinen neuesten Film ‘Hail, Caesar!‘ vor und Jurypräsidentin Meryl Streep eroberte die Herzen der Fans im Sturm.

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen

Während der Himmel über Berlin sich am Vormittag von seiner grauen und ungemütlichen Seite zeigte, strahlte Hollywoodstar Meryl Streep das schlechte Wetter einfach davon. Gemeinsam mit ihren Jury-Kollegen Clive Owen, Lars Eidinger, Nick James, Brigitte Lacombe, Ma?gorzata Szumowska und Alba Rohrwacher erschien sie zum Photocall und zur Pressekonferenz im Grand Hyatt Hotel.

Die 66-Jährige hat in der deutschen Hauptstadt sichtlich Spaß. Am Dienstag besuchte sie das Pergamonmuseum und am Mittwoch schaute sie sich bereits die ersten Filme des Berlinale-Wettbewerbs auf der Kinoleinwand an. Nachdem das eisig-nasse Wetter die prominenten Gäste zu Anfang schnell nach drinnen verschlug, zeigte Meryl nach der Pressekonferenz allerdings wie sehr ihr ihre Fans am Herzen liegen und kam extra zwischendurch nach draußen, um einige Autogramme zu schreiben.

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen

Doch war die sympathische „Jenseits von Afrika“-Darstellerin nicht die einzige, die gute Laune verbreitete. Auch George Clooney (54), der gemeinsam mit Schauspielerin Tilda Swinton (55), Channing Tatum (35) und Josh Brolin (47) in die Hauptstadt gekommen war um „Hail, Caesar!“, die neuste Komödie des Kult-Regieduos Joel und Ethan Coen vorzustellen, versprühte wie gewohnt seinen Witz und Charme beim Photocall im Luxushotel am Potsdamer Platz.

Am Abend glänzte er dann gemeinsam mit seiner Frau Amal (38), die eine wunderschöne schwarze Robe trug, auf dem roten Teppich am Berlinale Palast. Wenn jemand weiß, wie man den Eindruck eines wahren Gentlemans hinterlässt, dann ist es der heiß begehrte „Monuments Men“-Star. Geduldig schrieb er rund um den gesamten roten Teppich Autogramme und knipste fleißig Selfies mit seinen Fans. Von George Clooney „Sweetheart“ genannt zu werden und seine Initialen auf einem seiner DVD-Cover stehen zu haben; da bekamen die ein oder anderen Damen weiche Knie…

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen

Doch konnte niemand den glamourösen Auftritt von Meryl Streep übertreffen. Fans und auch Kollegen empfingen die dreifache Oscar-Preisträgerin mehr als herzlich bei der Premiere des außer Konkurrenz gezeigten Films der Coen-Brüder. In einem bodenlangen, leichten Chiffonkleid mit stylishem Animalprint konnte Meryl vor den Fotografen glänzen. Ebenso wie am Vormittag nahm sie sich viel Zeit für alle, die seit Stunden in der Kälte froren und signierte nicht nur Fotos sondern gab auch einigen ihrer Verehrer und Verehrerinnen die Hand. Mit ihrer Bodenständigkeit und Herzlichkeit war sie zweifelsfrei der Liebling des ersten Tages bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin.

Unser Film-Highlight des Tages:
Hail Caesar! (Wettbewerb) Regie: Joel & Ethan Coen Genre: Komödie Darsteller: George Clooney, Josh Brolin, Scarlett Johansson, Channing Tatum, Tilda Swinton, Ralph Fiennes Kinostart: 18. Februar 2016

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen

Hollywood in den 50er Jahren: In den berühmten Filmstudios wird gerade Capitol Pictures‘ neuestes Prestigeprojekt „Hail, Caesar!“ mit Baird Whitlock (George Clooney) in der Hauptrolle gedreht. Als dieser plötzlich spurlos vom Set verschwindet, wird Eddie Mannix (Josh Brolin), Hollywoods „Problemlöser“, beauftragt den Schauspieler so schnell wie möglich ausfindig zu machen, bevor die Presse von seiner Entführung erfährt. Dabei machen ihm die Klatschreporterinnen Thora und Thessaly Thacker (Tilda Swinton, Foto oben) das Leben schwer. (HA)

Mehr zu Meryl Streep: „Ich habe absolut keine Ahnung, wie man eine Jury leitet“

Berlinale Tag 1: Meryl Streep, die Königin der Herzen


Fotos: klatsch-tratsch.de/Hannah Aspropoulos, WENN.com (1)