Sonntag, 14. Februar 2016, 11:56 Uhr

Adele: Darum hält sie Paparazzi von ihrem Sohn fern

Adele will ihren Sohn schützen. Die Sängerin gewann vor einiger Zeiteinen Prozess gegen eine britische Fotoagentur, die Bilder von ihrem Sohn Angelo veröffentlichte. Die Agentur musste die Fotos aus ihrer Datenbank löschen und eine fünfstellige Summe an die Familie zahlen.

Adele: Darum hält sie Paparazzi von ihrem Sohn fern

In einem Interview mit der amerikanischen ‘Vogue’ erklärte sie nun die Beweggründe dafür, warum sie nicht möchte, dass ihr heute dreijähriger Sohn fotografiert wird. “Ich glaube, es ist sehr schwierig, das Kind einer berühmten Person zu sein. Was, wenn er eines Tages Gras rauchen oder als noch nicht Volljähriger Alkohol trinken möchte? Oder was, wenn er schwul ist und mir das nicht erzählen will und dann wird er fotografiert und ich finde es so heraus?” Doch nicht nur für Angelo ist es hart – auch für Adele hat sich seit seiner Geburt alles verändert. “Ich dachte, es würde leicht werden”, erklärte die 27-Jährige dem ‘i-D’-Magazin.

Mehr: Adele und Ed Sheeran sind die populärsten Popstars 2015

Adele: Darum hält sie Paparazzi von ihrem Sohn fern

“Das macht doch einfach jeder, wie kann es da schwierig sein? Oh…ich hatte keine Ahnung. Es ist schwierig, aber phänomenal. Es ist die tollste Sache, die ich je gemacht habe. Er hält mich zum Narren und er gibt mir das Gefühl, jung zu sein. Es gibt nichts, was dich mehr erdet, als ein Kind, das tritt und sich weigert, das zu tun, worum du es bittest. Normalerweise drehte sich meine ganze Welt um mich, aber jetzt dreht sich alles um ihn.”

Fotos: WENN.com, I-d magazin