Montag, 15. Februar 2016, 19:58 Uhr

Ronan Keating plaudert hier über sein neues Album

Mit ‘Time Of My Life’ veröffentlicht Ronan Keating gerade sein zehntes Studioalbum. Im Verlauf seiner Ausnahmekarriere hat Keating über 20 Millionen Alben als Solokünstler sowie weitere 25 Millionen mit seiner Band Boyzone verkauft.

Ronan Keating plaudert hier über sein neues Album

Nun meldet er sich zurück: “Ein ganzes Jahr lang habe ich daran geschrieben, aber es ist mir in dieser Zeit gelungen, absolut ehrlich zu sein und wirklich zu mir selbst durchzudringen.“

klatsch-tratsch.de Irland-Expertin Geraldine hat Ronan auf einen Plausch höchstselbst getroffen.

Was war deine Inspiration für das neue Album?
Es war die Liebe, meine Frau, mein Leben. Ich hatte das erste Mal das Gefühl, ein Stück von mir zu zeigen und das zu 100 Prozent auf diesem
Album. Es ist alles autobiografisch, es ist wie eine Geschichte die ich erzähle. Das Album ist sehr positiv geworden, es ist voller Optimismus
und Liebe. Die Songs zu schreiben war ein sehr natürlicher Prozess, ich ließ mir sehr viel Zeit, es entstand daheim in meiner Küche. Ich hatte
keinen Druck, und deshalb ging alles sehr flüssig voran. Ich habe in der Zeit viel über mich als Künstler gelernt, da ich auch in einem Stück in London (“Once” im Londoner Theaterviertel West End, Die Red.) mitgespielt habe. Es war eine neue Erfahrung. Als Künstler ist man immer ein Perfektionist, es ist nie gut genug. Ich habe gelernt auch zufrieden zu sein, das ist gesünder.

Ronan Keating plaudert hier über sein neues Album

Wird es in Zukunft mehr Musicals mit dir geben?
Nein, ich glaube nicht. Es war ein Wendepunkt für mich, das zu machen. Ausserdem war es kein richtiges Musical, es war sehr eigen. Ich würde es
eher als Spielen auf der Bühne bezeichnen – mit tollen Songs. Das Skript und die Songs waren einfach sehr stimmig.

Wie waren die Dreharbeiten zu deinem neuen Video “Let Me Love You”?
Das Video wurde an der South Bank in London gedreht, wir haben niemandem gesagt was wir vorhaben. Ich habe meine Gitarre ausgepackt und als “Straßenmusiker” vier Stunden gesungen. Vom Aufwand her war es das leichteste Video, dass ich je gedreht habe.

Gehst du auf Tour?
Ja, der Ticketverkauf für UK und Irland hat bereits begonnen und in den nächsten Tagen erfahre ich, wann und wo ich in Deutschland spiele.

Was dürfen wir denn diese Jahr noch alles an Projekten von dir erwarten?
Das Jahr wird sehr stressig. Das Album ist bereits veröffentlicht. Im Moment promoten wir die Single und das Album. Dann geht es wieder nach
Australien für “The Voice”, da ich dort Coach bin. 2016 wird ein tolles Jahr.

Wie wichtig ist dir der deutsche Musikmarkt?
Sehr! Neben Großbritannien ist das ein sehr wichtiger Markt für mich. Deutschland ist auch ein sehr wichtiger Teil meiner Karriere, deshalb bin ich hier.

Ronan Keating plaudert hier über sein neues Album

Was hast du in den letzten Tagen von Berlin gesehen?
Ich habe ein Hotelzimmer gesehen, eine Toilette, Radio-Stationen und TV-Stationen (lacht). Es war hart, aber ich bin hier um zu arbeiten und nicht um Sightseeing zu machen. Berlin ist eine tolle Satdt, ich war schon öfters hier und habe auch schon einiges gesehen, aber es gibt hier immer Neues zu entdecken, tolle Bars und tolle Cafés.

Wie ist das Leben mit deiner neuen Ehefrau Storm?
Das Leben ist so schön. Leider haben wir nur gerade sehr viel Stress, deshalb ist sie auch extra nach Berlin mitgekommen, damit wir uns sehen.

Ronan Keating plaudert hier über sein neues AlbumRonan Keating

Fotos: klatsch-tratsch.de/Alena Brieler