Montag, 15. Februar 2016, 17:42 Uhr

Tom Cruise: Was ist denn mit seinem Gesicht passiert?

Hollywoodstar Tom Cruise (53) hat gestern bei den BAFTA Film Awards in London für einiges Aufsehen gesorgt. Der Schauspieler durfte den Gewinner für den besten Film (‚The Revenant’) verkünden. Der 53-Jährige erregte aber nicht mit seiner Präsentation des Awards große Aufmerksamkeit, sondern vor allem mit seinem Gesicht.

Tom Cruise: Was ist denn mit seinem Gesicht passiert?

Twitter spielte nämlich total verrückt mit Kommentaren zu dem etwas seltsamen Erscheinungsbild, das Cruise bei der Gala zur Schau trug. Auffällig dabei: Sein Gesicht sah aufgedunsen, merkwürdig starr und erstaunlich glatt aus. Nun ist der Schauspieler eigentlich für sein noch jugendliches Aussehen bekannt. Aber der Verdacht erhärtet sich, dass das dann doch nicht nur an den guten Genen liegen könnte. Vielleicht hilft dann und wann auch der Onkel Doktor mit ein paar Botox-Spritzen nach?

Diese Behauptung stellte erst kürzlich Schauspielkollege Cuba Gooding Jr. (48) in einer US-Fernsehshow auf. Nach den gestrigen Bildern scheint das tatsächlich nicht so weit hergeholt.

Tom Cruise: Was ist denn mit seinem Gesicht passiert?

Als Reaktion auf das Aussehen des 53-Jährigen waren dann auf Twitter auch schockierte Kommentare zu lesen wie: „Ich sehe, dass Tom Cruise […] sich ein neues Gesicht gekauft hat“ oder „Sieht so aus, als ob Tom Cruise sich auf eine Mission-Impossible-artige Mission begeben hat, um den gesamten Botox-Vorrat für sein Gesicht zu stehlen.“ Und andere stellten fest: „Was hat Tom Cruise mit seinem Gesicht gemacht? Angsteinflößender als der Bär in ‚The Revenant’“

Der Schauspieler selbst hat in einem ‚Playboy’-Interview aus dem Jahr 2012 alle Spekulationen über irgendwelche Schönheitsbehandlungen (bis dahin jedenfalls) dementiert. Er erklärte: „Ich habe das nicht gemacht und ich würde es auch nie.“ Vielleicht hat er ja mittlerweile seine Meinung dazu geändert? (CS)

Fotos: WENN.com