Dienstag, 16. Februar 2016, 23:19 Uhr

Viola Beach: Nach Fünffach-Tod soll ihr Song auf Platz 1

Liam Gallagher unterstützt ‘Viola Beach’. Die Mitglieder der Band und ihr Manager starben am Samstag (wir berichteten) bei einem Autounfall. Daraufhin haben ihre Fans dazu aufgerufen, in Gedenken an die jung verstorbene Indie-Gruppe, ihren letzten Song ‘Swings and Waterslides’ auf Platz eins der Charts zu bringen.

Viola Beach: Nach Fünffach-Tod soll ihr Song auf Platz 1

Der ehemalige ‘Oasis’-Frontmann untersützte diese Aktion mit Hilfe eines Tweets. Der Brite schrieb zu dem Link, der auf die ‘iTunes’-Seite der vier Männer führte: “Viola Beach – Swings and Waterslides – RIP LG X”. Kris Leonard (19, Gitarre/Gesang), River Reeves (19, Gitarre), Tomas Lowe (27, Bass), Jack Dakin (19, Drums) waren zusammen bei dem ‘Where’s the Music?’-Festival in Schweden aufgetreten – ihrem ersten Auslands-Gig. Auf dem Nachhauseweg verunglückten sie zusammen mit ihrem jungen Manager Craig Tarry (32). Ihr Auto durchbrach eine Straßenabsperrung und stürzte 25 Meter in die Tiefe.

Die Familien, Freunde und Fans der Musiker haben seitdem ihre Trauer in positive Energie umgewandelt und eine Kampagne gestartet: Das Ziel ist, die letzte Single der Gruppe auf den ersten Platz der ‘UK Single Charts’ zu bringen. Dadurch erhoffen sie sich, die Vier unsterblich zu machen. So sagte Colin Tarry, Vater von Manager Craig gegenüber der BBC: “Es ist ein tragischer Verlust. Ich will einfach nicht, dass sie umsonst gestorben sind. Deswegen: Geht los und kauft ihre Musik! Lasst sie uns auf Platz eins der Charts bringen!“

Bei Twitter tauchte unterdessen ein Foto auf, dass die Vier kurz vor ihrem Auftritt in Schweden zeigte.

Viola Beach: Nach Fünffach-Tod soll ihr Song auf Platz 1

Fotos: Promo, JohnHugo/Twitter