Mittwoch, 17. Februar 2016, 14:06 Uhr

Berlinale Tag 6: Colin Firth und Jude Law präsentieren „Genius“

Gleich zwei britische Gentlemen besuchten am sechsten Tag der Berlinale die deutsche Hauptstadt. Oscargewinner Colin Firth und Hollywoodstar Jude Law stellten gemeinsam das Schriftsteller-Drama „Genius“ vor. Außerdem waren US-Regisseur Spike Lee und Schauspieler John Cusack angereist, um das Hip-Hop-Musical „Chi-Raq“ zu präsentieren.

Berlinale Tag 6: Colin Firth und Jude Law präsentieren „Genius“

Das Thermometer zeigte die ersten Minusgrade an und Berlin verschwand am Dienstagvormittag unter einer eintönigen, grauen Wolkendecke. Auch wenn noch keine Schneeflocken vom Himmel rieselten, machte sich die klirrende Kälte bei den Fans, nach fast einer Woche an der Absperrung stehen und auf die prominenten Gäste warten, so langsam bemerkbar. Doch insbesondere der Dienstag forderte die Geduld noch einmal heraus, denn schließlich wollte sich keiner die Ankunft von Colin Firth (55) und Jude Law (43) entgehen lassen.

Die beiden eleganten Herren stellten gemeinsam mit Co-Star Laura Linney und Schauspieler Guy Pearce das Regiedebüt des britischen Theaterregisseurs Michael Grandage vor. In dem Schriftsteller-Drama „Genius“ ist außerdem Oscarpreisträgerin Nicole Kidman zu sehen, die ihre männlichen Kollegen bedauerlicherweise nicht zur Berlinale begleiten konnte.

Berlinale Tag 6: Colin Firth und Jude Law präsentieren „Genius“

Bereits bei ihrer Ankunft am Grand Hyatt Hotel schrieben die beiden Engländer eifrig Autogramme und zeigten sich auch am Abend großzügig ihren Fans gegenüber. In der Pressekonferenz betonte Jude Law laut dpa wie schwierig er es empfand, die „Geschwindigkeit des Denkens“ zwischen den beiden Hauptfiguren Verleger Max Perkins und Dichter Thomas Wolfe darzustellen: „Von Anfang an war klar, dass wir eine gewisse Art von Stakkato entwickeln müssen. Das haben wir ewig geübt.“

Außerdem beschäftigten sich die beiden intensiv mit der klassischen Literatur von Hemingway bis hin zu Fitzgerald, über die Firth regelrecht schwärmte: „In dessen Werke habe ich mich geradezu verliebt (…) Das ist alles eine ganz wunderbare Literatur, die es wert ist, sie im Nachhinein noch einmal zu entdecken.“

Berlinale Tag 6: Colin Firth und Jude Law präsentieren „Genius“

Bei der feierlichen Premiere im Berlinale Palast konnte Laura Linney, die Dame des Abends, mit ihrem eleganten Styling punkten. Sie erschien in klassischem Schwarz und kombinierte ihr rückenfreies Kleid mit goldenen Accessoires und extravaganten Ohrringen. Auch das natürliche Make-Up und die leicht gewellten Haare standen der 52-Jährigen hervorragend.

Ein weiteres Highlight des Tages war der Wettbewerbsfilm „Chi-Raq“, der ebenfalls am Dienstag seine Premiere feierte. Gemeinsam mit Schauspieler John Cusack und Nick Cannon stellte der amerikanische Regisseur Spike Lee das Hip-Hop-Musical gegen die Gewalt in seiner Heimat vor. In dem Film setzt sich Lee mit den problematischen Verhältnissen in schwarzen Stadtvierteln in Chicago auseinander. Die Kritiker haben das Werk allerdings zerissen.

Als nächstes dürfen wir uns unter anderem auf Stargast Nick Jonas freuen, der am Mittwoch das Drama „Goat“ bei der 66. Berlinale vorstellen wird. (HA)

Berlinale Tag 6: Colin Firth und Jude Law präsentieren „Genius“

Unser Filmhighlight des Tages:
‘Genius ‘(Wettbewerb) Regie: Michael Grandage Genre: Biografie, Drama Darsteller: Colin Firth, Jude Law, Nicole Kidman, Guy Pearce, Laura Linney

Das Kinodebüt von Theaterregisseur Michael Grandage handelt von Lektor Max Perkins, der in den 1920er Jahren das Manuskript von Thomas Wolfe entdeckt. Bisher befasste er sich mit den Werken von Berühmtheiten wie F. Scott Fitzgerald oder Ernest Hemingway. Nun glaubt er in Wolfe ein neues, literarisches „Genie“ entdeckt zu haben.
Der Film basiert auf der Biografie „Max Perkins: Editor of Genius“ und wurde von Drehbuchautor John Logan adaptiert, der unter anderem für die Drehbücher von „Skyfall“ und „Aviator“ bekannt ist.

Fotos: klatsch-tratsch.de/Hannah Aspropoulos