Donnerstag, 18. Februar 2016, 10:19 Uhr

Taylor Lautner: Das war wohl nichts mit dem Selfie-Weltrekord

Taylor Lautner hat seinen Weltrekord-Versuch verloren. Der ‘Twilight’-Star war in London, um Werbung für die Serie ‘Cuckoo’ des Senders ‘BBC’ zu machen. Doch das war nur ein Grund: Bei der Gelegenheit hatte Lautner auch einen Weltrekord-Versuch angemeldet, mit dem er Dwayne ‘The Rock’ Johnson schlagen wollte.

Taylor Lautner: Das war wohl nichts mit dem Selfie-Weltrekord

Dieser hatte bei der London-Premiere seines Films ‘San Andreas’ 105 Selfies mit Fans in nur drei Minuten geschossen. Das wollte der 24-Jährige unbedingt besser machen und wurde dabei vom ‘Guiness Buch der Rekorde’-Komitee beobachtet, die über das Event twitterten. Dafür stellte sich Lautner in das ‘BBC’-Gebäude und ließ sich von Fans umgarnen.

Letzten Endes musste er jedoch eine Niederlage einstecken: Innerhalb von drei Minuten machte er 101 Selfies – vier weniger als sein Kollege ‘The Rock’.

Taylor Lautner: Das war wohl nichts mit dem Selfie-Weltrekord

Ansonsten ist es um den Mädchenschwarm (der deutlich runder im Gesicht geworden ist) seit dem ‘Twilight’-Ende eher ruhig geworden. Zwar war er noch in einigen Filmen zu sehen, konnte aber nicht die Karriere seiner Kollegen Robert Pattinson und Kristen Stewart hinlegen. Auch privat weiß man wenig: Anfang 2015 wurde gemutmaßt, dass er mit dem Model Raina Lawson zusammen ist. Bella Thorne hatte das allerdings dementiert und über einen aktuellen Beziehungsstatus des braungebrannten Schauspielers weiß man nichts.

Fotos: WENN.com