Donnerstag, 18. Februar 2016, 21:43 Uhr

Wüstes Video mit Coldplay: Kollege tobt sich auf Tisch aus

Für Coldplay hätte es bei den gestrigen NME-Awards in London so schön werden können. Sie erhielten den ‚Godlike Genius’-Preis und der wurde ihnen von keiner Geringeren als Popstar Kylie Minogue (47) überreicht.

Wüstes Video mit Coldplay: Kollege tobt sich auf Tisch aus

Der Abend hatte aber auch seine Schattenseiten. Oli Sykes (29), Frontmann der Rockband Bring Me The Horizon fühlte den Drang, sich auf Coldplays Tisch abreagieren zu müssen. Und das, obwohl die Gruppe aus Sheffield ebenfalls einen Preis, nämlich den ‚Innovation Award’ mit nach Hause nahm. Der Sänger sprang dann während der Performance zum Track ‚Happy Song’ einfach mal auf Coldplays Tisch, warf mit seinen Füßen alle Flaschen und Gläser um und brachte schließlich sogar den gesamten Tisch zu Fall.

Wüstes Video mit Coldplay: Kollege tobt sich auf Tisch aus

Wie unter anderem der britische ‚Daily Mirror’ berichtet, soll der aggressive Auftritt gegenüber Coldplay offenbar mit voller Absicht passiert sein. Oli Sykes wäre angeblich wütend auf die Band um Chris Martin (38) gewesen. Seiner Meinung nach hätten diese nämlich bei ihrer neuen Platte ‚A Head Full Of Dreams’ die Cover-Idee ihres 2013er-Albums ‚Sempiternal’ kopiert.

Der kaputte Tisch war dann sozusagen die Quittung dafür.

Der „arme“ Chris Martin schaute auch ziemlich schockiert drein, als sich der 29-Jährige abreagierte. Nach dem Vorfall erklärte der Coldplay-Frontmann dann ziemlich schlagfertig gegenüber ‚NME’: „Ich habe zwar vorher nie etwas von Bring Me The Horizon gehört aber die Performance war toll, sehr Rock `n’ Roll.“ Ob diese Aussage die betreffende Band vielleicht erneut etwas ärgern könnte? Dank des verrückten Auftritts können nun aber sicher so einige mehr mit ihrem Namen etwas anfangen. Neben Coldplay und Bring Me The Horizon waren auch noch andere Acts auf der Award-Show. Darunter unter anderem Blur, Yoko Ono (83), Charlie XCX (23) und The Libertines. (CS)

Foto: WENN.com