Adele nach Grammy-Ärger: "Ich habe den ganzen Tag geweint"

Freitag, 19. Februar 2016, 11:49 Uhr

Adele musste den ganzen Tag weinen. Die Solokünstlerin hatte bei ihrem Auftritt bei den ‘Grammys’ am Montag – wie berichtet – einige schwere Tonprobleme. In der Sendung ‘The Ellen Show’, die am Mittwoch aufgezeichnet wurde, verriet sie: “Ich habe gestern den ganzen Tag geweint.”

Adele nach Grammy-Ärger: "Ich habe den ganzen Tag geweint"

Dennoch nimmt die 27-Jährige etwas Positives aus dem Horror-Erlebnis mit. “Ich glaube, nach den ‘Grammys’ kann es nicht noch viel schlimmer kommen”, erzählte sie. “Ich fühle mich jetzt ganz gut. Alles, was jetzt noch passiert, kann mir nichts mehr anhaben.”Die sonst so großartige Live-Sängerin klang bei ihrem Auftritt bei der Musikpreisverleihung nicht gut. Während ihrer Darbietung von ‘All I Ask’ gab es Probleme mit dem Ton und die junge Mutter wirkte sehr verwirrt.

Später erklärte sie auf Twitter: “Das Mikrofon des Klaviers fiel auf die Klaviersaiten, das war der Gitarrensound, den man hörte. Es führte dazu, dass alles schief klang. Manchmal klappt’s nicht.” Doch die Britin wusste sofort, wie sie sich wieder besser fühlen konnte. “Wegen der ganzen Sache belohne ich mich jetzt mit einen ‘In’n’out’-Burger. Vielleicht war es das wert.”

Foto: WENN.com