Matthias Schweighöfer und sein letzter Wille

Freitag, 19. Februar 2016, 8:47 Uhr


Matthias Schweighöfer hat angeblich sein Testament gemacht. Der Schauspieler ist zwar erst 34 Jahre alt, hat aber ein wichtiges Signal für junge Menschen gegeben.

Matthias Schweighöfer und sein letzter Wille

Ein Testament zu machen hat schließlich nichts mit dem Alter zu sein, sondern sei in jedem Fall sinnvoll, um im Falle eines plötzlichen Todes Familienangehörige zu schützen und den Nachlass zu regeln. Gegenüber der Illustrierten ‚Gala‘ erklärte der beliebte Schauspieler deshalb: „Ich habe tatsächlich vor eineinhalb Jahren mein Testament verfasst. Eben wegen meiner Kids. Es war mir wichtig, dass die Dinge geregelt sind.“ Die Frage nach seinem Testament macht in Bezug auf seinen aktuellen Film ‚Der geilste Tag‘ auch durchaus Sinn, denn in seinem neuen Werk spielt der Blondschopf einen todkranken Pianisten, der sich mit einem Freund (gespielt von Florian David Fitz) auf eine letzte große Reise begibt, um über sich selber zu lernen und die letzten Tage vor dem Tod so sinnvoll wie nur möglich zu nutzen.

Klingt bekannt? Til Schweiger und Jan Josef Liefers haben dasselbe bereits in ‚Knocking On Heaven’s Door‘ durchgemacht. Kinostart ist der 25. Februar 2016.

Mehr zu Florian David Fitz: „Matthias‘ Kuss war der schönste, den ich je hatte“

Foto: WENN.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2016 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)