Damon Albarn ist jetzt Ortskönig in Mali

Montag, 22. Februar 2016, 17:53 Uhr

Damon Albarn ist zum “Ortskönig von Mali” ernannt worden. Der Musiker war nach West-Afrika gereist, um dort beim ‘Festival Acoustik Bamako’ zu singen – und das, obwohl für das Land eine Terror-Warnung ausgesprochen worden war und überall Tumulte herrschen, die für den ‘Blur’-Frontmann hätten brenzlig werden können.

Damon Albarn ist jetzt Ortskönig in Mali

Dass er dennoch das Engagement wahrgenommen hat, beeindruckte die Einwohner sehr – sie ernannten ihn zum “Ortskönig von Mali” und benannten ein Klassenzimmer nach ihm. Gegenüber der Plattform ‘NME’ erklärte der Gekrönte: “Ich bin an solche Sachen gar nicht gewöhnt, aber es ist toll, dieses Klassenzimmer nun zu sehen. Und es ist auch noch eine Schule, die sich der Musik und des Tanzes verschrieben hat. Mein Herz liegt dort, also liegt mein Herz auch hier.”

Mehr: Adele will nie wieder mit Damon Albarn zusammenarbeiten

Der 47-Jährige hat eine enge Verbindung zu Mali, immerhin veröffentlichte er das Album ‘Mali Music’ bereits 2002 und arbeitete mit zahlreichen Musikern aus der Gegend im Laufe seiner Karriere. 2013 und im vergangenen Jahr performte er den Song ‘In C Mali’ von Terry Riley. So hätten ihn auch die Terrorwarnungen nicht allzu sehr gekümmert – die Liebe zu diesem Land war ihm das Risiko offenbar wert.

Foto: WENN.com