Dienstag, 23. Februar 2016, 18:57 Uhr

Louis Tomlinsons Ex Briana Jungwirth: Absurde Vorwürfe auf Instagram

Gestern postete Louis Tomlinsons Ex-Freundin Briana Jungwirth (23) auf Instagram ein süßes Selfie mit ihrem ein Monate alten Sohn Freddie Reign. Der Kleine kam am 21. Januar als „Produkt“ ihrer Liebschaft mit dem One-Direction-Star zur Welt.

Louis Tomlinsons Ex Briana Jungwirth: Absurde Vorwürfe auf Instagram

Auf zwei fast identischen Bildern, die zu einem Instagram-Foto zusammengefasst wurden, zeigt sich die Stylistin aus Los Angeles ganz liebevoll mit ihrem Kind. Das Baby scheint dabei auf ihrem Brustkorb zu schlafen, während sie ihre Hand vorsichtig auf seinen Kopf gelegt hat. Zudem präsentiert sich die 23-Jährige auf dem Foto mit einem kleinen Nasenpiercing. Hatte sich die Ex-Freundin von Louis Tomlinson (24) zahlreiche positive Kommentare von dem Posting erhofft, lag sie damit aber gründlich schief. Die 23-Jährige musste sich stattdessen nämlich überwiegend mit richtig bösen und teilweise auch völlig absurden Kommentaren und Vorwürfen herumschlagen. Manche User behaupteten ziemlich weit hergeholt, dass Briana Jungwirth das Bild von jemandem gestohlen hätte und es nun versuche, als ihr eigenes auszugeben.

Die Phantasie manch anderer ging noch ein bisschen weiter. Diese erklärten nämlich allen Ernstes, dass die hübsche Blondine überhaupt kein Kind von dem One-Direction-Star bekommen hätte.

Louis Tomlinsons Ex Briana Jungwirth: Absurde Vorwürfe auf Instagram

Die bösen Kommentare ließ die 23-Jährige nicht unkommentiert. Bevor sie ihren Instagram-Account auf privat änderte, erklärte sie: „Ich habe nie irgendein Foto gestohlen. Es ist abscheulich, wie ich während meiner Schwangerschaft bis jetzt behandelt wurde.“ Und sie fügte weiter hinzu: „Ich bin das Mobbing und die Belästigungen leid. Ich habe einen neugeborenen Sohn; das ist ein zeitkritischer Teil meines Lebens, in der ich jede Minute genießen sollte. Denkt darüber nach, wie würdet ihr euch fühlen? An diejenigen, die mir meine Freude nehmen wollen: Ich werde das nicht zulassen […].“ Außerdem merkte sie an, dass alle Hasskommentare in Zukunft von ihr blockiert werden. Nachdem die Blondine bisher sehr sparsam mit ihren Mutter-Kind-Selfies umging, wird man nach diesem negativen Ereignis sicherlich so bald kein solches Foto mehr erwarten können…(CS)

Foto: Pacific Coast News/WENN.com