Mittwoch, 24. Februar 2016, 14:45 Uhr

Kanye West macht sich mal wieder zum Affen

Größenwahnfried Kanye West spielt wieder den Twitter-Clown. Der Rapper hat nach einer kleinen Ruhepause wieder seinen ungezügelten Zorn in die Socia-Media-Welt hinausgeblasen.

 Kanye West macht sich mal wieder zum Affen

Grund ist diesmal die harsche Rezension seines neuen Albums des Musikproduzenten Bob Ezrin, der auf seinem Blog über ‘The Life of Pablo’ herzieht. Er schrieb unter anderem, “die größten Errungenschaften hat er in Form von exzessivem Verhalten, egomanischen Wutanfällen und geschmackloser Effekthascherei zu verzeichnen” und lobte hingegen die Kollegen Macklemore, Eminem und Kendrick Lamar. “Dieser Typ füttert nur die Medien-Maschinerie und ich bin mir nicht einmal sicher, wo das Ende sein soll. Vielleicht braucht er einfach die Aufmerksamkeit und ist nicht glücklich, solange er nicht im Mittelpunkt steht”, so das Fazit. Das ließ der kleine Zornepinkel natürlich nicht auf sich sitzen und wetterte los: “Hat irgendjemand mal was von Bob Ezrin gehört??? Was zur Hölle weiß der denn über Rap.”

Natürlich schoss er erneut tief unter die Gürtellinie, obwohl er nach der Amber-Rose-Nummer doch beteuerte, Kinder zukünftig zu verschonen: “Deine Kinder schämen sich für ihren Vater… Entschuldigung, dass ich über Kinder rede… aber könnt ihr Euch vorstellen, seine Kinder zu sein… Ich bedaure sie sehr… Ich werde ihnen freie ‘Yeezys’ schicken, damit ich sie für die Peinlichkeiten entschädige, die du deiner Familie zugefügt hast!” In seinem Zornesschwall hat er auch noch einen kleinen Tweet für Taylor Swift übrig: “Ich habe ‘Dark Fantasy’ und ‘Watch the Throne’ in einem Jahr herausgebracht und war für keinen davon nominiert und ihr wisst ja, wer die beiden ‘Album des Jahres’-Preise bekommen hat.”

Foto: WENN.com