Samstag, 27. Februar 2016, 12:57 Uhr

Karolina Kurkova genervt von den Möchtegern-Models aus dem Internet

Karolina Kurkova hält nichts von Social-Media-Stars. Der ehemalige‘Victoria’s Secret’-Engel zeigte sich von Models unbeeindruckt, die durch Instagram und Twitter Bekanntheit erlangen und findet diese Entwicklung gefährlich.

Karolina Kurkova genervt von den Möchtegern-Models aus dem Internet

Gegenüber dem ‘Net A Porter’-Magazin ‘The Edit’ erklärte sie: “Als ich mit dem Modeln anfing, gab es kein Social Media. Ich komme aus keiner reichen Familie und ich date auch keine berühmte Person – meine Arbeit sprach für mich. Ich bin froh, weil ich Disziplin, Hingabe und Geduld erlernt habe und es hat mich auf dem Boden gehalten. Heute kannst du so einfach berühmt werden und es ist gefährlich, weil es deinen Kopf kaputtmachen kann. Die Leute kommen von links und rechts mit zwei Millionen Followern und ob die nun sagen, sie sind Models oder Stylisten, sie haben es nie gelernt oder mit den großen Leuten gearbeitet oder nie etwas geopfert. Sie nehmen Leuten die Arbeit weg, die ihre Zeit und Energie dafür geopfert haben, ihr Handwerk zu lernen. Ich will keinen verurteilen, aber wer wird auf lange Sicht bleiben? Du magst jetzt cool sein, aber wie lange hält das? Werden die Leute nicht müde, dich zu sehen?”

Mit den neuen Mädels, damit spielt sie wohl auf Kendall Jenner oder Gigi Hadid an, vergleiche sie sich erst gar nicht. Sie sei froh, älter und selbstbewusster zu sein, als jung und naiv.

Foto: WENN.com