Dienstag, 01. März 2016, 20:54 Uhr

Iggy Pop hat sich mit 68 nochmal ganz nackig gemacht

Iggy Pop hat sich vor Kunststudenten komplett nackig gemacht. Der ‘Stooges’-Frontmann legte sich laut des ‘Guardian’ bereits am 21. Februar in voller nackter Pracht vor die Klasse der ‘New York Academy of Arts’, bestehend aus knapp 21 Studenten im Alter von 19 bis 80.

Iggy Pop hat sich mit 68 nochmal ganz nackig gemacht

Die Zeichnungen werden noch in diesem Herbst im Brooklyn Museum ausgestellt, bevor die Stücke auf Tournee gehen. Das Projekt wird von dem Künstler Jeremy Deller geleitet, der darüber sagte: “Diese Live-Klassen sind ein spezieller Ort, an dem man den menschlichen Körper untersuchen kann. Als Grundstein der Kunstlehre und -geschichte ist es noch immer der beste Weg, den Körper zu verstehen.”

Mehr zu Iggy Pop: „Berlin hat aus mir ein Wrack gemacht“

Den berühmten Rock-Musiker wählte er, da dieser für das Projekt ein zentraler Faktor sei, um Rockmusik zu verstehen: “Für mich macht es total Sinn, Iggy Pop als Subjekt des Kurses zu machen. Sein Körper ist wichtig für das Verständnis von Rockmusik und seiner Bedeutung für die amerikanische Kultur. Sein Körper hat so viel mitgemacht und sollte dokumentiert werden.” Iggys neues Album wird am 18. März erscheinen.

Foto: WENN.com